Klangfarbenatelier

Seit dem Jahre 2005 ist die Villa Oberrauch in St. Konstantin bei Völs in Südtirol zu einem wichtigen Ort der Inspiration und Schaffenskraft geworden. Hier begegnen sich schöpferische Menschen in einem neuen Licht: Landschaft, Ambiente und Farben verändern den Blick. Eine solche Wahrnehmung entfaltet Kraft, die Künstlerinnen und Künstler in ihrem Tun antreiben.

Klangfarbenatelier hat sich zu einer fixen Einrichtung entwickelt. In den vergangenen Ausgaben wurden die jeweiligen Arbeitswochen zur interdisziplinären Begebung verschiedener künstlerischer Disziplinen. Menschen aus den unterschiedlichsten kreativen Bereichen arbeiten und leben für eine Woche unter einem Dach. Spannend an dem von Elisabeth Oberrauch entwickelten Konzept ist für die beteiligten Künstlerinnen und Künstler nicht nur das hautnahe Erleben von Arbeitsprozessen unterschiedlicher Bereiche, sondern vor allem das Ineinandergreifen der Disziplinen, der aktive Austausch und das Miteinander, das neue Zugänge eröffnet und Sichtweisen schärft. So haben im Jahre 2010 acht Jazzmusiker während der Arbeitswoche – inspiriert vom Ort und den Bildenden Künstlerinnen und Künstlern – neue Musikstücke komponiert. Dadurch wurden im „Geben“ und „Nehmen“ wie im „Hören“ und „Schauen“ gegenseitig Impulse und Wechselwirkungen ausgesendet, die am Ende der Woche in Form einer Ausstellung in der Galerie Villa Oberrauch dem Publikum vorgestellt werden.

2012 wird der international bekannte Komponist und Musiker Gerd Hermann Ortler an dem Projekt teilhaben und neue musikalische Kompositionen schaffen. Fünf weitere Berufsmusiker Veronika Schicho, Hans Tutzer, Mike Tiefenbacher, Julia Schreitl und Werner Angerer werden mitwirken. Getragen von den Klängen der Musikerinnen und Musiker werden Marianna Gostner, Benedikta Kier, Arnold Holzknecht, Toni Hanny und Elisabeth Oberrauch neue Produktionen aus dem Bereich bildende Kunst Malerei, Skulptur und Objektkunst kreieren. 2012 wird das Feld der Kreativen erstmalig auf die Literatur ausgeweitet: Die Schriftstellerin Margit von Elzenbaum wird für eine Woche Klang und Farben in Worte fassen.

Am Samstag, 28. Juli um 10.30 Uhr findet die Abschlusspräsentation statt. Oberrauchs Hausgalerie mit einer Auswahl der entstandenen Arbeiten, sowie der Skulpturenwald sind dann bis inklusive Sonntag, 5. August täglich von 17 – 19.30 Uhr für Interessierte geöffnet.

 

http://www.kuenstlerbund.org
http://www.myspace.com/gerdhermannortler