Studio Dan Ensemble (c) Julia Wesely

Jeunesse Special mit DANIEL RIEGLER, STUDIO DAN & Gästen

Im ihrem diesjährigen Special rückt die Jeunesse STUDIO DAN und DANIEL RIEGLER mit sechs vielseitigen Produktionen an 2 Abenden (11. & 12. Oktober) in den Mittelpunkt.

2005 von Daniel Riegler im Rahmen des ersten Festivals der Jazzwerkstatt Wien als Big Band begründet, hat sich Studio Dan ein höchst eigenständiges Profil erspielt. Gängige Genrezuordnungen wie Improvisation, neue Musik, Jazz oder Prog-Rock können da nur als Spurenelemente eines viel umfassender gedachten Konzepts geortet werden, hegt die Formation doch eine Vorliebe für Grenzgänge mit Grenzgängern von Kalibern eines Frank Zappa, Elliott Sharp oder Vinko Globokar.

Für das Jeunesse Special spannt Daniel Riegler den Bogen des Studio-Dan-Kosmos besonders üppig und wartet mit mehreren spannenden Neuproduktionen, Uraufführungen und famosen Gästen auf. Unter ihnen Klangkünstler, Sound- und Set-Designer und Komponist Nik Hummer, das analoge Techno Trio Elektro Guzzi sowie Pianist und Komponist Anthony Coleman (solo & Guests). Dieser erlangte nicht nur durch seine Zusammenarbeit mit John Zorn Bekanntheit, sondern gab der New Yorker Downtown-Szene als Pianist wie Komponist ganz besondere Impulse. Ebenso gilt es die Musik des New Yorkers Julius Eastman wiederzuentdecken.

Studio Dan Tentet (c) Julia Wesely

11.10. 2019 | Fr | 20.00 | Jeunesse im Porgy & Bess

Jeunesse Special I (drei Sets an einem Abend)

Set 1: Studio Dan »SOS 2019« (Musik: Daniel Riegler, UA)
Ein absurdes Musiktheater zum Untergang der Welt. Mit ritueller Musik zur Vertreibung von Verlustängsten, Erinnerungen an die letzten Tage der Menschheit und Meldungen zum Tag.
Mit Studio Dan, Karolina Preuschl, Bernhard Breuer und Nik Hummer

Set 2: Anthony Coleman »Solo & Guests«
Auf europäischen Bühnen ist Anthony Coleman viel zu selten zu hören, im Rahmen des Jeunesse Specials 2019 dafür gleich zweimal an den Tasten (wie auch mit einer brandneuen Komposition für Studio Dan am 12.10.)

Set 3: Studio Dan plays the music of Julius Eastman
Erst seit kurzer Zeit wird die Musik des New Yorkers Julius Eastman (1940–1990) wiederentdeckt. Eine neue Generation von Ensembles wie Studio Dan arbeitet seit einiger Zeit an seiner musikalischen Wiederauferstehung.

12.10. 2019 | Sa | 20.00 | Jeunesse im Porgy & Bess

Jeunesse Special II (drei Sets an einem Abend)

Set 1: Studio Dan »New York – Wien #3«
Nach Elliott Sharp und George Lewis vergeben Daniel Riegler und Studio Dan einen Kompositionsauftrag an den New Yorker Pianisten Anthony Coleman.

Set 2: Augmented Reality – Series #1
Ein, zwei, drei, vier … Kompositionen, gespielt von ein, zwei, drei, vier … SpielerInnen in ein, zwei, drei, vier … Minuten. Ein rigoros formales Prinzip als Grundlage für die Ausweitung der Komfortzone.
Werke von Arash Azadi (IR), Cynthia Zaven (LB), Clemens Wenger (AT), Oxana Omelchuk (BY/GE), Matthias Kranebitter (AT), Maja Osojnik (SLO/AT), Christof Dienz (AT), Bushra el-Turk (LB/UK), Vincent Pongracz (AT), Susanna Gartmayer (AT)

Set 3: Elektro Guzzi – Polybrass
Für ihr Programm »Polybrass« haben Elektro Guzzi ihr Klangrepertoire drastisch erweitert: Auf der Bühne gesellt sich ein Ensemble aus drei Posaunisten (Hilary Jeffery, Martin Ptak, Daniel Riegler) hinzu und eröffnet ein ganz neues Spektrum an Möglichkeiten.

Links:
Studio Dan
Studio Dan (Facebook)
Jeunesse