Bild Herbie Hancock
Herbie Hancock (c) Douglas Kirkland

Jazz Fest Wien im Jazzrausch

Wien (OTS) – Die Geburtstage werden gefeiert: 250 Jahre Beethoven, 90 Jahre Friedrich Gulda, 80 Jahre Herbie Hancock, 30 Jahre Jazz Fest Wien. Ab 23. Juni widmet sich das Jazz Fest Wien nicht nur dem eigenen Jubiläum.

„Ich habe mir – neben wenigen anderen Festivals – das Jazz Fest Wien ausgesucht, um meinen 80er mit einem sehr speziellen Konzert zu feiern“, erklärt Jazzlegende Herbie Hancock, „immerhin feiert das Jazz Fest Wien sein 30-jähriges Jubiläum, da wollte ich mit meinem Geburtstags-Projekt einfach Teil davon sein.“ Am 2. Juli 2020 öffnet sich folglich die Staatsoper für das Herbie Hancock 80 Project, wohin das mehrfach preisgekrönte Keyboard-Genie samt special friends seine Fans zur Party einladen wird. Standesgemäße Ständchen inklusive.

Bild Simone Kopmajer
Bild (c) Simone Kopmajer

Fröhlich gesungen wird auch drei Tage später, und das von einem der – gleichwohl legendären – Vokal-Ensembles der Jazzgeschichte: Manhattan Transfer gastieren am 5. Juli 2020 im Rahmen des Jubiläums-Programms. Damit nicht genug, bietet dieser Abend mit Simone Kopmajer Band & Wolfgang Puschnig ein Doppelkonzert des Top-Level-Jazzgesangs. Die österreichische Sängerin und Pianistin hat mit „My Favorite Songs“ übrigens ein neues und von Jamaaladeen Tacuma produziertes Album im Gepäck. Musikalische Jubiläumsblumen überreichen am 7. Juli 2020 dann Chart-Stürmer Pink Martini mit ihrem unterdessen an vielen Blockbuster-Soundtracks erprobten und multilingualen Genre-Mix aus Klassik, Jazz und Pop; mit ihrem Staatsoperngastspiel wollen sie – nach zahlreichen Solo-Projekten der einzelnen Musiker*innen in den vergangenen Jahren – ihr Comeback als Band in Europa krönen.

Weitere Glanzlichter des Jubiläumsfestivals sind Konzerte von Paolo Conte (3. Juli 2020) und Beth Hart (10. Juli 2020) und Bryan Ferry (6. Juli 2020). Im Alten Rathaus wird die junge österreichische Pianistin Verena Zeiner ihr Jazz Fest Wien-Debüt feiern.

Von Beethoven bis Gulda

Bild Ingrid Jensen
Bild (c) Ingrid Jensen / MGMT

Auch abseits der Staatsoper putzt sich das heurige Jazz Fest Wien zum Jubiläums-Fest mit aktuellen Bezügen heraus: Als Beitrag zum Beethovenjahr versteht sich etwa die Münchner Jazzrausch Bigband, die am 1. Juli 2020 „Beethoven’s Breakdown“ auf die Bühne des Porgy & Bess stemmen wird. Ebendort präsentieren sich tags darauf das Londoner Jazz Electronic Trio Devils Of Moko. Und am 5. Juli 2020 feiert die kanadische Jazztrompeterin Ingrid Jensen als Solistin des Stanford Jazz Orchestra im Club in der Riemergasse ihr überfälliges Wiedersehen mit Wien.

Apropos Förderung junger Talente: Gleichsam von der Straße in den Barocksaal wechselt das Belle Fin Trio: Im Bank Austria Salon im Alten Rathaus stellt sich das Wiener Ensemble am 25. Juni 2020 kammermusikalisch erstmals einer breiten Öffentlichkeit vor. Und der Wienerische Zuckerguss wird auch beim Festvortrag zum Jubiläum schmelzen: Klassik meets Jazz, der Dirigent, Pianist und Musikmediziner Klaus Laczika wird zusammen mit seinem Kollegen Bernd Gradwohl u.a. Geburtstagskind Friedrich Gulda huldigen und nachweisen, dass Jazz gesund ist und das Leben verlängern kann. Womit wir wieder bei Hancock wären.

Das Jazz Fest Wien zählt zu den Top 12 Festivals der Welt. Der Schwerpunkt liegt bei internationalen Stars des Jazz, aber auch auf Jazz-Derivaten wie Soul, Blues, Pop und Rock. Ein weiteres Anliegen ist die Präsentation von Newcomern. Zentrale Spielorte sind die Staatsoper, das Porgy & Bess, der Arkadenhof des Wiener Rathauses, das Wien-Energie Gelände Spittelau und das Alte Rathaus. 2020 feiert das Jazz Fest Wien sein 30-jähriges Jubiläum.

JAZZ FEST WIEN 2020

Wiener Staatsoper:
02. Juli | HERBIE HANCOCK
03. Juli | PAOLO CONTE
05. Juli | MANHATTAN TRANSFER | SIMONE KOPMAJER
06. Juli | BRYAN FERRY
07. Juli | PINK MARTINI

Arkadenhof/Rathaus:
09. Juli | Scott Bradlee‘s POSTMODERN JUKEBOX
10. Juli | BETH HART

Bank Austria Salon im Alten Rathaus:
23. Juni | Festvortrag Dr. Klaus Laczika feat. Bernd Gradwohl
25. Juni | BELLE FIN TRIO
29. Juni | VERENA ZEINER „Piano Solo“

Porgy&Bess:
1. Juli | JAZZRAUSCH BIGBAND
2. Juli | DEVILS OF MOKO
5. Juli | STANFORD JAZZ ORCHESTRA feat. INGRID JENSEN

Links:
Jazz Fest Wien
Jazz Fest Wien (Facebook)