„Ich arbeite gerne mit Zwei- bzw. Mehrdeutigkeiten – ich bin mir sehr bewusst, dass die Texte oft schwer verständlich sind“ – LAN REX im mica-Interview

Bild LAN REX

LAN REX (c) Hanna Fasching

LAN REX heißt das neue Musikprojekt von LENA „LENS“ KÜHLEITNER. Nach ALMEIDA und ABSATZ1 hat Lens mit LAN REX zum ersten Mal Aufnahmen produziert und ist somit auch abseits von Live-Bühnen erlebbar geworden. Endlich, möchte man sagen, denn LAN REX kombiniert auf mutige Art verschiedene… mehr lesen

„Ich möchte radikal ich selbst sein!“ – RAHEL im mica-Interview

Bild RAHEL

RAHEL (c) Michèle Yves Pauty

Die Wiener Musikerin RAHEL stand schon oft in ihrem Leben auf der Bühne. Waren es zuvor allerdings in erster Linie Schauspielbühnen, erobert sie nun die der Musik. Das Besondere an RAHELS Musikstil ist eine harmonische Verknüpfung von verträumten Synthie-Klängen und einem großartigen Revival von Neue… mehr lesen

„Dafür kann es keine objektive Definition geben” – SILVIA RIEF im mica-Interview

Bild Silvia Rief

Bild (c) Silvia Rief

Die Soziologin SILVIA RIEF hat ihren Doktor über Clubkulturen gemacht. Wer könnte also besser beantworten, ob Gastronomie und Kommerz ein Teil von Clubkultur sind oder nicht? Spoiler, es ist kompliziert. Was ist eine Subkultur? Silvia Rief: Subkultur meint eine Form der Vergemeinschaftung, die sich über… mehr lesen

„Wenn ich jetzt zurückdenke, war mein ganzes musikalisches Schaffen […] total darauf ausgerichtet, etwas Interessantes in der Musik selber zu finden.“- DAVID SIX im mica-Interview

Bild David Six

David Six (c) Theresa Pewal

Der Pianist und Komponist DAVID SIX will mit seiner Musik mehr als nur unterhalten, er will in ihr auch politische und gesellschaftliche Aussagen treffen. Hierzu hat er das Album-Projekt DANCE WITH THE GHOSTS ins Leben gerufen, an dem einige der spannendsten Vertreterinnen und Vertreter der… mehr lesen

„Wir wollen nicht die ganze Zeit auf sicherem Terrain sein.“ – Gina Mattiello und Reinhold Schinwald (büro lunaire) im mica-Interview

büro lunaire: Reinhold Schinwald und Gina Mattiello (c) Daniel Wolf

BÜRO LUNAIRE sucht und entwickelt neue Formen zeitgenössischen Musikschaffens. Der Verein wurde 2018 gegründet, um gewohnte Wahrnehmungsbedingungen von Kunst herauszufordern und neue Diskursebenen zu eröffnen. Aus der Notwendigkeit, auf gegenwärtige Rezeptions- und Produktionsbedingungen zu reagieren, werden Musik, Theater und bildende Kunst miteinander in Verbindung gesetzt…. mehr lesen

„MAN DARF SICH NICHT AN DEN RAND DRÄNGEN LASSEN“ – ROBERT SCHWARZ IM MICA-INTERVIEW

Robert Schwarz (c) Anna Breit

Normalerweise quakt, zirpt und zwitschert es in den Stücken von ROBERT SCHWARZ. Seine Field Recordings führen um die ganze Welt. Inzwischen betreibt der Wiener Musiker auch andere Projekte. Allein in den letzten Monaten kamen mit AUGSBURGER MESSER, PRIVAT, SHE WAS A VISITOR UND L/R vier… mehr lesen

„Es passiert sehr oft, dass Frauen während Grenzerfahrungen, wie zum Beispiel Geburten, ihre Würde verlieren“ – LITHA im mica-Interview

Bild Litha

Litha (c) Astrid Knie

LITHA ist das neue Solo-Projekt von LISA LURGER, die sich damit dem Genre Swag-Pop, einer Mischung von Pop und Hip Hop, verschrieben hat. Die Debütsingle „Mercy“, die im April 2021 erschien, ließ sofort aufhorchen – sowohl was den Sound angeht, als auch den Text. Inhaltlich… mehr lesen

„EINE WUNDERBARE MISCHUNG, DIE AUF VIELEN EBENEN ANREGT.” – JULIA LACHERSTORFER UND SIMON ZÖCHBAUER (INTENDANZ WELLENKLÄNGE) IM MICA-INTERVIEW

Bild Julia Lacherstorfer & Simon Zöchbaue

Julia Lacherstorfer & Simon Zöchbauer (c) Theresa Pewal

Von 16. bis 30. Juli 2021 findet in Lunz am See das Festival WELLENKLÄNGE statt: Konzerte, musikalische Workshops und Podiumsdiskussionen lassen sich in den Rahmen des Festivalthemas “Streben und Sterben” einordnen. Jürgen Plank hat mit der Intendanz, JULIA LACHERSTORFER und SIMON ZÖCHBAUER, über ein Festival… mehr lesen

„Ich merkte, dass ich mich harmonisch nicht so weit ausdrücken konnte, wie ich es eigentlich wollte“ – TOMÁ (TOMÁ IVANOV) im mica-Interview

Bild TOMÁ

TOMÁ (c) Paul Schuetz

Musik, die ihren Reiz aus den musikalischen Gegensätzen bezieht – auf „Atom“ (Label Tishina Records), dem Debütalbum des Linzer Produzenten und Gitarristen TOMÁ IVANOV aka TOMÁ, verweben sich elektronische Musik, Jazz und Pop auf wunderbar vielfältige Weise zu einem Sound, der sich perfekt zwischen Gefälligkeit… mehr lesen