Interviews/Porträts

“(Der) Drang zur Transzendenz” – DINO SPILUTTINI im mica-Interview

DINO SPILUTTINI führt in seinem Solo-Projekt transzendentale Kirchenmusik, zeitgenössische Synthsounds und minimalistische Elektronik zusammen. Das Ergebnis sind zärtliche Elegien, die auf repetitive Pulsen, Orgeldrones, synthetischen Himmelschorälen und ekstatischen Gitarrenklänge basieren. Spiluttini bedient sich intuitiver Kompositionsmethoden, fügt funkelnde Sounds zueinander und scheut sich nicht vor Preset-Klängen…. mehr lesen

„Geografische Nähe und Entfernung ist ein Narrativ des Programms“ – ELKE TSCHAIKNER (musikprotokoll) im mica-Interview

Alle Jahre wieder fungiert das vom Österreichischen Rundfunk in Graz veranstaltete MUSIKPROTOKOLL, die österreichische Festivalplattform für zeitgenössische und experimentelle Musik, als eine Art Auskundschaftungs-Labor: Das Entdecken oder Wieder-Entdecken von innovativen und herausfordernden Konzepten und Kompositionen macht den Besuch, der auch nicht unbedingt eine physische Anwesenheit… mehr lesen

„Starke Sänger*innen zu hören hat mich gepackt“ – INES KOLLERITSCH im mica-Interview

Wirft man einen Blick auf die vielen Projekte (KAIKO, SWINGWAGON, MARAVICA, AMADEUS VÚLKAN), deren Teil die Sängerin und Komponistin INES KOLLERITSCH in den letzten Jahren war, erkennt man die große musikalische Breite, die diese Künstlerin abdeckt. Sie fühlt sich im Pop ebenso zu Hause wie… mehr lesen

“ALPINE KAMMERMUSIK ODER NEUE MUSIK AUS DEN BERGEN” – CHRISTOF DIENZ (KNOEDEL, RAADIE) IM MICA-INTERVIEW

CHRISTOF DIENZ sorgte in den 1990er Jahren mit der ungewöhnlich erfrischenden Streich-, Zupf- und Blasmusik seiner Band DIE KNÖDEL weltweit für Furore. Die Wiedervereinigung trägt nun den schlichten Namen KNOEDEL. Das Ergebnis beschreibt der für seine Theaterstücke und Filmdrehbücher bekannte Autor Felix Mitterer so: „Diese… mehr lesen

„[… ] eine Balance zwischen der Schönheit und der Hässlichkeit des Körpers“ – Angélica Castelló im mica-Interview

Angélica Castelló (c) Oliver Hangl

Im September wird ANGÉLICA CASTELLÓ bei den MUSIKTHEATERTAGEN WIEN im WUK zum „Mythos Zivilisation“ als Komponistin zum Thema Körper auftreten. Ein Funktionsgemisch, das sich als Novum für sie herausstellt. Genau wie die Zusammenarbeit dafür mit der Choreografin ANNA KNAPP und zehn Tänzerinnen. Sylvia Wendrock sprach… mehr lesen

„DIE SPRACHE SHAKESPEARE’S IST METAPHORISCH.“ – CAY BUBENDORFER (TASCHENOPERNFESTIVAL SALZBURG) im MICA-INTERVIEW

Mit dem Thema „Salzburg liegt am Meer“ widmet sich das biennal stattfindende TASCHENOPERNFESTIVAL heuer Ende September der Herausforderung  Shakespeare in Musik zu übersetzen. Für mica unterhielt sich Didi Neidhart mit Cay Bubendorfer, ihres Zeichens Präsidentin von KLANG21, dem Trägerverein und Veranstalter des Taschenopernfestival. Heuer soll… mehr lesen

„Und dann waren wir auf einmal eine Band!“ – JUST FRIENDS AND LOVERS im mica-Interview

Cover: "Her most criminal crimes" -Just friends and lovers

JUST FRIENDS AND LOVERS (VERONIKA ADAMSKI, LINA GÄRTNER und MAGDALENA GASSER) kennt man in Österreich bereits seit 2011. „Find out for yourself“ lautet die Genrebezeichnung auf ihrer FACEBOOK-Seite, stilistisch sind sie wohl irgendwo zwischen Indie-Pop und Post-Punk zu finden. Nun veröffentlichten die drei in Wien… mehr lesen