Interviews/Porträts

mica-Interview mit Elisabeth Schimana und Daniela Swarowsky

Vor rund zwei Jahren gründeten Elisabeth Schimana und Andrea Sodomka in Hainburg das IMA, das Institut für Medienarchäologie. Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses stehen, wie es auf der Homepage des IMA dazu heißt, die “Ausgrabungen femininer Produktionen im Bereich der elektronischen Kunst, deren Einbettung in den… mehr lesen

mica-Interview mit Laura Rafetseder

Bild Laura Rafetseder

Die österreichische Singer-Songwriterin Laura Rafetseder stammt aus Amstetten und ist in einem sehr musikalischen Umfeld aufgewachsen: Ihr Vater war Mitglied der lokalen Band Ceterum Censio. Die Mutter, eine Englischlehrerin, hat stets englische Folksongs und Schlaflieder gesungen. Das so ein Apfel im Mostviertel nicht weit vom… mehr lesen

mica-Interview mit Joe Aichinger

Der Erfinder, Manager und künstlerische Leiter des Festivals “Glatt & Verkehrt” über sein Verständnis von Volks- und Weltmusik und das Bestreben, innovative und spannende  Begegnungen abseits des Kommerz zu ermöglichen. Glatt & Verkehrt 2007 ist am 15. Juli mit der „Werkstatt für Musikanten“ gestartet, die… mehr lesen

“Mit jeder Entscheidung, die ich treffe, verliere ich Möglichkeiten in eine andere Richtung.” – mica-Interview mit Electric Indigo aka Susanne Kirchmayr

Bild Electric Indigo aka Susanne Kirchmayr

Seit mehr als fünfzehn Jahren reist Electric Indigo aka Susanne Kirchmayr mit ihrer Plattentasche von einem Club zum nächsten. Ihren internationalen Ruf erspielte sie sich nicht nur mit ihren DJ-Sets; auch ihre eigenen Veröffentlichungen und die von ihr ins Leben gerufenen Projekte female:pressure und open:sounds… mehr lesen

mica-Interview mit Hannes Löschel

Nichts Musikalisches ist Hannes Löschel fremd: zeitgenössische Avantgarde und Jazz, Rock, Live-Elektronik oder Improvisations-Experimente jenseits der Kategorien sind sein Habitat. Am 11. Juni 2007 präsentiert Hannes Löschel im Österreichischen Kulturforum New York sein Programm “Ballade d’Europe” mit einigen Veteranen des improvisierten Jazz in den USA…. mehr lesen

mica-Interview mit Clementine Gasser

Clementine Gasser, Trägerin des Förderungspreises der Republik Österreich für Musik/Komposition im Jahre 2005, zählt mittlerweile zur Speerspitze der heimischen zeitgenössischen Musikszene. Das derzeit in New York stattfindende “Mostly Jazz” Festival bietet der in Wien lebenden Schweizerin einmal mehr die Möglichkeit, ihre Ausnahmestellung auch auf dem… mehr lesen