Interviews/Porträts

„In Clubs stehen oft veraltete oder sehr bassschwache Anlagen, die vor allem Mitten und Höhen laut reproduzieren können, zu spüren ist aber meist wenig“ – MATHIAS WEISS (BASSIVE) im mica-Interview

Unter dem Generalmotto „Mehr Bass braucht die Stadt!“ widmet sich der Salzburger Soundsystem-Aktivist MATHIAS WEISS aka DJ DIAZ mit Projekten wie „STEREOFREEZED“, „TUBEKLUB“ und „BASSIVE“ seit mehr als zwei Jahrzehnten der globalen Bass-Kultur und deren heimischen Versionen. Das reicht vom selbst gebastelten Soundsystem über Musikreihen… mehr lesen

Melodische und harmonische Vielfalt mit energetischem Groove. David Soyza im Porträt

David Soyza

Der Vibrafonist und Sänger David Soyza zog bei mehreren Auftritten mit dem Landesjugendchor „Voice“, als Preisträger des Vorarlberger Kulturpreises 2017 in der Kategorie Jazz sowie mit seinem Quartett beim Neujahrsjazzfestival am Feldkircher Saumarkt die Aufmerksamkeit auf sich. Vor kurzem schloss der 25-Jährige sein Studium an… mehr lesen

„Äußere Einflüsse lösen in mir Musik aus“ – Gerda Poppa ist eine gefragte Komponistin

Gerda Poppa (c) Basilika Rankweil

Gerda Poppa ist seit vielen Jahren Hauptorganistin an der Basilika Rankweil und versieht auch in der reformierten Kirche in Grabs Orgeldienste. Die intensive Beschäftigung mit der Orgelimprovisation weckte die kompositorische Ader in ihr. Um ihr kompositorisches Schaffen auf professionelle Beine zu stellen, studierte Gerda Poppa… mehr lesen

„Jede Generation hat ihren eigenen Sound […]“ – MONOBROTHER im mica-Interview

MONOBROTHER ist zurück. Sechs Jahre nach seinem letzten Album „Unguru“ ruft der Musiker mit seinem neuen Release die „Solodarität“ (Honigdachs) aus. Wolf Auer traf den Musiker zu einem Interview über seinen kreativen Schreibprozess, das Stadt-Land-Gefälle zwischen dem Mostviertel und Wien, Bauer und Bazi, Amadeus Award und… mehr lesen

„Die Musik soll erdig bleiben, sie soll aus der Seele kommen“ – DAVID SLADEK im mica-Interview

Der Gitarrist und Sänger DAVID SLADEK ist der Namensgeber für die steirische Band SLADEK, deren Debütalbum „Daydreamin’“ (MOD Music) demnächst erscheinen wird. Im Gespräch mit Jürgen Plank erzählte der Künstler, wie ihn PRINCE beeinflusst hat und warum eine palästinensische Tänzerin in einem Musikvideo seiner Band… mehr lesen

„Der Applaus ist mir sicher, aber womit hat man sich den verdient?“ – PHIL SICKO (Pencil & Cherries) im mica-Interview

PHIL SICKO ist Sänger bei der oberösterreichischen Stoner-Rock-in-Frauenkleidern-Formation PORN TO HULA, Audiotechniker in der legendären KAPU und neuerdings Soundpoet mit seinem Soloprojekt PENCIL & CHERRIES. Mit Sebastian J. Götzendorfer sprach der charismatische Linzer über Transgender in Südamerika, Ambivalenz im Feminismus und Cellos. Was lautet eigentlich… mehr lesen

„Dass Menschen auch in einem Konzert überrascht, mitgerissen und bewegt werden wollen, ist ein Aspekt, der uns sehr zugutekommt“ – BARTOLOMEYBITTMANN im mica-Interview

Das in Wien beheimatete Duo BARTOLOMEYBITTMANN verfügt über einen breiten musikalischen Horizont, der sich weit über die in der Klassik liegenden Wurzeln von MATTHIAS BARTOLOMEY (Violoncello) und KLEMENS BITTMANN (Violine und Mandola) erstreckt. Davon konnte man sich nicht zuletzt bei ihrem Auftritt im Rahmen des… mehr lesen

„Subversive Subkultur, keine etepetete Schnickschnack-Kultur“ – DUN FIELD THREE im mica-Interview

Das Trio DUN FIELD THREE hat mit seinem selbstbetitelten Debüt (Noise Appeal Records) nicht nur ein ausgeklügeltes Soundgewand zwischen bluesigem Shuffle, Doom-Bässen und Alternative Rock ausgebrütet, sondern auch ein interessantes Gesamtkonzept vorzuweisen.  Ohne Masken, aber mit Schelm unterhielten sich DAUCOCCO, NACHTLIEB und GOTO mit Sebastian… mehr lesen

„Zurzeit ist es uns wichtig, dass die Musik etwas Ganzheitliches hat und die Extreme auch eine gewisse Balance haben“ – THECLOSING im mica-Interview   

Mit „Matter“ (Anette Records) legt das Wiener Electronica-Duo THECLOSING seinen dritten Longplayer vor, auf dem erneut sonische Räume zwischen Noise, Drone, Ambient und abstrakter Beat-Science erforscht werden. Die Tracks von ALEXANDER HENGL und DANIELA PALMA CAETANO AUER beweisen erneut den Ausnahmestatus des Duos, welches sich… mehr lesen