IMAGO DEI: Das Salz der Erde – Das Licht der Welt (10. März bis 9. April 2012)

Das Festival für alte und zeitgenössische Musik Imago Dei im frühgotischen Klangraum Krems Minoritenkirche in Krems/Stein greift jährlich unterschiedliche Themen zum Osterritual auf. Im Zentrum von IMAGO DEI 2012 steht die Bergpredigt, jener religiöse Schlüsseltext des Neuen Testaments, der mit seinen wahrhaftigen und revolutionären Inhalten Lebenswelten, Orientierungen und Kulturen nachdrücklich verändert und geprägt hat. Neun Veranstaltungstage im Zeitraum von 10. März bis Ostermontag werden mit zeitlos gültiger Musik aus verschiedenen Ethnien, Epochen und Religionen, in Podiumsgesprächen und Lesungen Denkanstöße zu diesem Thema geben.

Geplant sind u.a. Konzerte mit dem LETTISCHEN RADIO CHOR („Lux Aeterna“ von György Ligeti), DER JUNGEN PHILHARMONIE WIEN (Solist: Robert Holl; mit Werken von Schubert, Mahler und Webern). KAYHAN KALHOR (Persien) & ERDAL ERZINCAN (Türkei) werden ebenso als Gäste im Klangraum erwartet wie der CHOEUR de SAINT YARED & ALEMU AGA aus Äthiopien. Ein Wochenende wird einem KOREA-SCHWERPUNKT gewidmet sein (u.a. mit dem Philosophen Byung-Chul Han, der Komponistin Younghi Pagh-Paan, dem Pansori Sänger IHO AHN, dem KOREAN MUSIC PROJECT sowie der Uraufführung des österreichisch-koreanischen Projekts makroPHONIA von Renald Deppe und Michael Bruckner-Weinhuber. Am Palmsonntag gibt es unter dem Titel A SLOW BOAT TO CHINA wieder eine musikalisch gestaltete Schifffahrt durch die Wachau: u.a. mit HANNES LÖSCHEL und EXIT EDEN, KOREAN MUSIC PROJECT sowie der chinesische Cellistin AUDREY CHEN (in Kooperation mit Weltkulturerbe Wachau).

Abschluss des Festivals bildet – wie jedes Jahr – der Auftritt eines gefeierten internationalen Alte-Musik- Ensembles am Ostermontag: 2012 werden LA REVERDIE & ACCORDONE bei Imago Dei zu Gast sein

http://www.klangraum.at