GINA SCHWARZ PANNONICA – „ALL ALONE 2020“

Anfang 2020 veröffentlichte GINA SCHWARZ mit ihrem aktuellen Projekt „Pannonica“ ein gleichnamiges Doppelalbum und zeigte damit wieder einmal, welch ungemeine Qualitäten ihr als Bandleaderin, Komponistin und Instrumentalistin zugeschrieben werden können. Nun präsentiert sie uns gemeinsam mit ihrer geschlechter- und generationenübergreifenden Band ein überaus gelungenes Nachfolgewerk – „All Alone 2020“ (Cracked Anegg Records/VÖ 15.10.2021).

Als Stageband für den renommierten Wiener Jazzclub Porgy & Bess gegründet, ging es der Ausnahmebassistin um das Schaffen eines diversen musikalischen Projekts. Daher war einer der Ansätze, verschiedene Künstlerinnen und Künstler aus ihren musikalischen „Cliquen“ herauszuholen und somit neue spannende Kollaborationen zu fördern. Aber auch der Fokus auf Toleranz und Offenheit spiegelt sich in der Besetzung wider. So war es Gina Schwarz bei der Zusammenstellung ihrer Band auch sehr wichtig, vermehrt weibliche Instrumentalistinnen zu Wort kommen zu lassen. Ebenfalls sollte das Zusammenspiel von Musikerinnen und Musikern unterschiedlicher Generationen zu dem besonderen Charakter dieses Projekts beitragen.

KRAFTVOLL UND MELANCHOLISCH

„All Alone 2020“ entstand während des neuerlichen Lockdowns im November 2020 und setzt sich thematisch mit den daraus resultierenden Umständen und hervorgerufenen Emotionen auseinander. So finden sich in der Tracklist Titel wie „Communication In Isolation“, „All Alone – Together In The Long Run“ oder „Farewell To Resignation“, welche Konzept und Atmosphäre schon erahnen lassen. Instrumentiert durch Lorenz Raab (Trompete & Flügelhorn), Lisa Hofmaninger (Sopransaxofon & Bassklarinette), Alois Eberl (Posaune), Florian Sighartner (Violone), Clemens Sainitzer (Violoncello), Philipp Nykrin (Piano), Christopher Pawluk (Gitarre), Gina Schwarz (Bass) und Judith Schwarz (Schlagzeug) bewegen sich die gemeinsam live eingespielten Stücke in einer spannenden Welt zeitgenössischer Musik, und wissen dabei unterschiedlichste Stimmungen und stilistische Elemente zu bedienen. Besonders stechen hier neben solistischen Höhenflügen auch die  originellen Arrangements für Blas- bzw. Streichinstrumente hervor, und geben so den Kompositionen eine ganz eigene Note.

Mit „All Alone 2020“ ist es einer der Größen der österreichischen Jazzszene wieder einmal gelungen ein wahrlich besonderes Werk zu schaffen, welches das Publikum Tief in den Bann eines starken musikalischen Ausdrucks entführt!

Alexander Kochman

++++

Gina Schwarz & Pannonica live
23.10.21      Jazz im Sägewerk, Bad Hofgastein
08.11.21      Tube’s, Graz
26.11.21      Kulturmü, Hollabrunn
09.12.21      Bühne Mayer, Mödling
11.12.21      MuKu, St. Johann i.T.
19.01.22      amsec STIWA, Hagenberg

++++

Links:
Gina Schwarz
Gina Schwarz (Facebook)
Gina Schwarz (mica-Datenbankeintrag)
Cracked Anegg