FRINC – „LASS LOS“

Fünf Tracks zum Seele baumeln lassen – das erwartet die Fans von FRINC in der neuen EP „Lass los“ (töchtersöhne records), die am 22.10. veröffentlicht wird. Inmitten von Selbstfindungsphasen und inspirierenden Abenteuern hat der Oberösterreicher neue Musik produziert – und verarbeitet damit seine persönlichen Erlebnisse aus den vergangenen Jahren.

Es fühlt sich ein wenig an, als würde man an einem Strand auf Hawaii unter einer Palme liegen und genüsslich Drinks aus einer Kokosnuss schlürfen, wenn man in die Musik von FRINC hineinhört. Deutscher Pop, kombiniert mit Elementen von Reggae, Afrobeat und World Music, punktet hier vor allem mit positiven Vibes. Die Songs entstehen bei FRINC aus Gefühlen und Gedanken heraus, es steckt viel von seiner Persönlichkeit mit drin. Seine Ambitionen hinter der Musik: Eine Art Therapie, die beim Abschalten und Wegdriften helfen soll.

Dass dieses Loslassen an fremden Orten besonders gut funktioniert, kann Florian Ritt, wie der Sänger mit bürgerlichem Namen heißt, seinen eigenen Reise-Erfahrungen entnehmen: “Ortsveränderungen wirken einfach unfassbar stark. An anderen Orten wird dann einfach philosophiert, gesurft, entspannt, werden intensive Gespräche geführt und natürlich wird an neuen Songs gearbeitet.”

Ortsveränderungen wird es für FRINC auch in naher Zukunft regelmäßig geben: Ab Dezember tritt er als Unterstützung von GReeeN, mit denen der Musiker im Juni 2021 den Track „Einfach so“ veröffentlicht hat, bei einer gemeinsamen Tour im deutschsprachigen Raum als Vorprogramm auf. Wer davon noch nicht genug kriegen kann, darf sich auf Februar 2022 freuen: Da ist nämlich FRINC’s erste eigene Österreichtour geplant. Bis dahin kann man die paradiesischen Sounds natürlich auch von daheim genießen.

Katharina Reiffenstuhl

++++

Links:
Frinc
Frinc (Facebook)
Frinc (Instagram)
töchtersöhne records