Florian Horwath: Österreichischer Filmpreis 2021 für Beste Musik

Florian Horwath ist kein Unbekannter in der österreichischen Musikszene, hat er seit 2010 schließlich vier starke Alben veröffentlicht. Auch in der Filmmusik hat er sich schon längst einen Namen gemacht, nicht zuletzt durch seine Mitarbeit bei David Schalkos „Wie man leben soll“ (2011). Nun wurde er für sein letztes Projekt, „Hochwald“ (Regie Evi Romen, 2020) mit dem Österreichischen Filmpreis 2021 für die Beste Musik geehrt.

Am 19. September 2021 findet deshalb ein Special Screening des Films „Hochwald“ im Filmcasino Wien statt. Hierfür kommt der ausgezeichnete Filmkomponist und Musiker Florian Horwath ins Kino und wird vor der Vorstellung ein paar Stücke aus dem Film zum Besten geben. Außerdem wird Regisseurin Evi Romen auch vor Ort sein.

Infos zum Film

Evi Romen | AT, BE 2020 | 108 min | dt. OF (tw. OmU) & OmeU

Der sensible Mario (Österreichischer Filmpreis für Thomas Prenn) und sein Jugendfreund Lenz (Noah Saavedra) möchten mit Anfang 20 die Enge ihres Südtiroler Dorfes hinter sich lassen. Lenz, Sohn reicher Eltern, hat dafür eindeutig die besseren Lebenskarten in der Hand als der Träumer Mario. Sie reisen nach Rom. Doch plötzlich wird alles anders.

Special Screening: SO 19.9. um 13 Uhr, Filmcasino, Kurz-Lesung von Christoph Wurmdobler, Live-Musik-Intro von Florian Horwath vor dem Film, mit Evi Romen zu Gast, danach Sekt & Plauderei.

Tickets & mehr Infos