FILM COMPOSERS’ LOUNGE #12 & VERLEIHUNG WIENER FILMMUSIK PREIS 2020

Am 3. April lädt der ÖSTERREICHISCHE KOMPONISTENBUND (ÖKB) zur zwölften Ausgabe der FILM COMPOSERS’ LOUNGE samt Verleihung des WIENER FILMMUSIK PREIS 2019 ins Wiener PORGY & BESS. Es wird Musik von THOMAS DESI („Kinder unter Deck“), VICTOR GANGL („Marbacher – # ungebrochen“), ANDREAS HORVATH („Lillian“), MICHAEL MAUTNER („Levitazione“) und KYRRE KVAM („Der Boden unter den Füßen“, „Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein“) zum Teil live zu Leinwandprojektionen erlebbar sein. Den feierlichen Höhepunkt des Abends stellt die Bekanntgabe der PreisträgerInnen und dieVerleihung des „Wiener Filmmusik Preis 2020“ dar. Durch den Abend führt der Komponist, ÖKB-Präsident und Vorsitzende der Fachgruppe Film- & Medienmusik, Alexander Kukelka.

PROGRAMM

»KINDER UNTER DECK«
Regie: Bettina Henkel, Musik: Thomas Desi, Produktion: Freibeuter Film 2018
Die Dokumentation erzählt die persönliche Geschichte dreier Generationen einer Familie. Im Zentrum stehen dabei die von Generation zu Generation übertragenen traumatischen Erfahrungen von Flucht und Verlust. Die einfühlsame Filmmusik von Thomas Desi wird live vom Ensemble reconsil interpretiert.
Gäste: Thomas Desi (Komponist), Bettina Henkel (Regisseurin), Oliver Neumann (Produzent)

»MARBACHER – #UNGEBROCHEN«
Regie: Stefan Wolner, Musik: Victor Gangl, Produktion: Red Monster 2017
Aus Sounds und Klängen des Elektrischen Rollstuhls des Protagonisten kreierte Victor Gangl die Musik zu Stefan Wolners Film, in welchem das Leben des an der Glasknochenkrankheit leidenden Youtube-Stars Martin Habacher dokumentiert wird.
Gäste: Victor Gangl (Komponist), Stefan Wolner (Regisseur, Produzent)

»LILLIAN«
Regie: Andreas Horvath, Musik: Andreas Horvath, Produktion: Ulrich Seidl Film
Lillian, als Emigrantin in New York gestrandet, will zu Fuß in ihre Heimat Russland zurückgehen. Entschlossen macht sie sich auf den langen Weg. Ein Road Movie, quer durch die USA, hinein in die Kälte Alaskas. Die Chronik eines langsamen Verschwindens. Die Musik von Andreas Horvath veranschaulicht auf ausdrucksstarke Weise das Seelenleben der stummen Protagonistin.
Gäste: Andreas Horvath (Komponist, Regisseur)

VERLEIHUNG »WIENER FILMMUSIK PREIS 2020«
Präsentation des/der Gewinner/in des bundesweiten Filmmusik-Nachwuchswettbewerbes – die beste Neuvertonung einer Sequenz der österreichischen Filmkomödie „KAVIAR“ (Regie: Elena Tikhonova, Produktion: Witcraft, Film AG, MR-Film, 2019) wird mit dem mit 7.000,- Euro dotierten und von Filmfonds Wien/Stadt Wien gestifteten „Wiener Filmmusik Preis 2020″ ausgezeichnet. Die 2.- und 3.-Platzierten erhalten Sachpreise von Steinberg Media Technologies und Vienna Symphonic Library.
Gäste: Jessica de Rooij (Komponistin, Juryvorsitz), Arne Forke (Referent Wiener Kulturstadträtin), Elena Tikhonova (Regisseurin), Karwan Marouf (Komponist), Ursula Wolschlager (Produzentin) Wettbewerbsfinalisten: Remigius Klacansky, Levente Kovacs, Hans Georg Krones, Stepan Sobanov, Florian Tiefenbacher, Gavin Wiyanto

»LEVITAZIONE «
Regie: Andreas Donhauser, Musik: Michael Mautner, Produktion: Donmatin Supersets
Michael Mautner schuf mit „Levitazione“ die Musik für die gleichnamige Performance und Ausstellung von Franz West in der Galeria Valentina Bonomo in Rom. Die Verfilmung dieser Aktion wird in einer Live Performance des Ensembles reconsil zu erleben sein.
Gäste: Michael Mautner (Komponist), Andreas Donhauser (Regie)

SPECIAL KYRRE KVAM
Der gleichermaßen erfolgreich für Film als auch Bühne tätige Komponist, Musiker und Sänger Kyrre Kvam schuf zuletzt die Musik zu so unterschiedlichen Kino-Produktionen, wie „Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein“ oder dem Drama „Der Boden unter den Füßen“, für welches er für den Österreichischen Filmpreis 2020 in der Kategorie beste Filmmusik nominiert wurde. Ausschnitte daraus werden von ihm und dem Ensemble reconsil live präsentiert.
Gäste: Kyrre Kvam (Komponist), Rupert Henning (Regisseur), Alexander Glehr (Produzent)

Live Interpretation der Filmmusik: Kyrre Kvam (Gesang), Ensemble reconsil (Leitung: Roland Freisitzer)

Signation: Markus Zierhofer
Videobearbeitung: Christopher Stallybrass
Arrangements: Philipp Tröstl

Künstlerische Leitung & Moderation: Alexander Kukelka

Links:
ÖKB – Österreichischer Komponistenbund
Porgy & Bess