female:pressure wird 10

Das von Electric Indigo gegründete Frauen DJ-Netzwerk female:pressure wird heuer zehn Jahre alt. Grund genug, diesen Umstand auch gebührend zu feiern. Am 8. März wird dem Publikum aus gegebenem Anlass im Wiener Elektro Gönner eine DVD präsentiert, auf der die wichtigsten Stationen in der Entwicklung des Netzwerks nochmals beleuchtet werden.

Ein Blick in die jüngere Vergangenheit reicht aus, um Susanne Kirchmayers damalige Beweggründe, ein Netzwerk für weibliche DJs ins Leben zu rufen, nachvollziehen zu können. Es ist noch nicht allzu lange her, dass Frauen den Weg in die bis dato noch von Männern in Beschlag genommenen DJ-Szene beschreiten konnten. Das war vor rund 15 Jahren. Eine Wegbereiterin dieser Entwicklung war eben diese Susanne Kirchmayer, die Mitte der neunziger Jahre für sich den Beschluss fasste, das “Unmögliche” zu versuchen und als Frau eine Karriere als DJ einzuschlagen. Heute zählt die unter dem Namen Electric Indigo bekannte Wienerin zu den gefragtesten österreichischen DJs überhaupt. Nicht nur innerhalb der heimischen Grenzen, auch im internationalen Rahmen konnte sie sich einen hervorragenden Ruf erarbeiten.

Um ihrem Standpunkt aber zusätzlich Nachdruck zu verleihen und den von ihr mitinitiierten Prozess voranzutreiben, beschloss Electric Indigo 1998, eine Plattform zu gründen, deren Aufgabe es sein sollte, die Arbeit weiblicher DJs, aber auch die von Produzentinnen und bildende Künstlerinnen in gesammelter Form auch einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Waren es am Beginn noch eine handvoll DJs, die Eingang in die Datenbank gefunden haben, zählt female:pressure heute knapp tausend Einträge. Gerade dieser Einsatz um die Gleichberechtigung im Musikbusiness und die dazu führende Bewusstseinsbildung waren ausschlaggebend dafür, dass das Netzwerk im vergangenen Jahr mit dem fair music Award ausgezeichnet wurde. Zum zehnjährigen Bestehen erscheint nun eine DVD, auf der Electric Indigo die vergangenen zehn Jahre nochmals Revue passieren lässt. Weitere Termine sind der 11. März im MAK und der 18. März im Flex.(mt)

 

Foto Electric Indigo: Bernd Preiml

 

 

Electric Indigo
female:pressure