ENSEMBLE KUHLE WAMPE – „Extended“

Das Wiener ENSEMBLE KUHLE WAMPE liefert auf seinem Album „Extended“ (Waschsalon Records) eindrucksvoll den Beweis, dass Jazz und politische Inhalte sehr wohl miteinander verwoben werden können.

Albumcover “Extended”

Hinter dem Ensemble Kuhle Wampe schart sich mit Astrid Wiesinger (Saxofon), Leonhard Skorupa (Saxofon), Martin Eberle (Trompete), Georg Schrattenholzer (Posaune), Andi Tausch (Gitarre), Michael Tiefenbacher (Keys), Tobias Vedovelli (Bass) und Christian Eberle (Schlagzeug) eine Gruppe von jungen Jazzmusikerinnen und -musikern, die allesamt nicht nur mit ihren Instrumenten vortrefflich umzugehen wissen, sondern mit ihrer Musik auch eine Aussage treffen wollen und die künstlerische Auseinandersetzung mit Politik und Gesellschaft zum Thema machen.

Ihrer Musik auf „Extended“ die Stimme gibt der Sprachkünstler Christian Reiner, der über Samples und Sprechbeiträge die Stücke in avantgardistischer und charismatischer Art mit Inhalt füllt und veredelt. Nicht zufällig gewählt ist der Name des Ensembles, der sich auf den gleichnamigen kommunistischen Film „Kuhle Wampe oder: Wem gehört die Welt” (Regie: Brecht/Dudow/Ottwalt) aus dem Jahre 1932 bezieht und quasi den Ausgangspunkt und die Perspektive der politischen Betrachtung vorgibt.

Musikalisch schöpft das erstklassig besetzte Ensemble aus dem Vollen und verwirklicht in den Nummern einen Sound des Jazz, der sich auf spannungsgeladene und wunderbar vielfältige Weise erzählt. Die Band spielt von leise bis laut, von angenehm smooth und lässig bis heftig und vertrackt, wilde Improvisationen wechseln mit feinen Melodien, gediegen rockige Momente und retro klingende Orgeln fehlen ebensowenig wie großformatige und von dicken Bläsersätzen getragene Passagen. Das Ensemble schafft ein vielschichtiges Klangbild, das sehr viel Stimmung erzeugt und gerade auch durch Christian Reiners Umgang mit Sprache eine faszinierende Eigenheit entwickelt.

Das Ensemble Kuhle Wampe zeigt, dass politisch aufgeladene Musik nicht ausschließlich im Punk, in ArbeiterInnenliedern oder der E-Musik stattfinden muss, sondern sehr wohl auch im sonst instrumental gehaltenen Jazz auf aufregende Art funktioniert. Auf „Extended“ bekommt man sowohl hochklassige Musik geboten, wie auch Inhalt zum Nachdenken und Reflektieren, man wird gefordert, zuzuhören und sich mit dem Geschehen auseinanderzusetzen, gleichzeitig wird man aber – und das ist genauso entscheidend – auch bestens unterhalten. Was will man mehr?

Michael Ternai

++++

Links:
Ensemble Kuhle Wampe
Ensemble Kuhle Wampe (Facebook)
Waschsalon Records