Bild Wiener Blond & Das Original Wiener Salonensemble
Wiener Blond & Das Original Wiener Salonensemble (c) Theresa Pewal

Endlich salonfähig – WIENER BLOND UND DAS ORIGINIAL WIENER SALONENSEMBLE im mica-Porträt

Die mittlerweile auch über die Grenzen Wiens hinaus bekannten Vokalartisten VERENA DOUBLIER und SEBASTIAN RADON alias WIENER BLOND haben sich für ihr neuestes Bühnenprogramm „Endlich Salonfähig“ musikalische Unterstützung in Form des ORIGINAL WIENER SALONENSEMBLES geholt – mit durchschlagendem Erfolg. Nach gefeierten Auftritten, u.a. im Wiener Konzerthaus oder in der Bühne im Hof in St. Pölten, verzauberten sie zuletzt das Donauinselfest mit ihrer unvergleichlichen Wiener Grandezza. Im September warten nun Konzerte in mehreren Teilen Österreichs sowie erneut im Wiener Konzerthaus.

Die Reise zu dieser spannenden Kooperation begann vor drei Jahren, in einem Wohnzimmer eines zweistelligen Wiener Gemeindebezirks. Nach kurzem gegenseitigem Beschnuppern kam man schnell überein, dass man etwas gemeinsam machen wolle, und so folgte pünktlich zu den Aufnahmen für Wiener Blonds zweite CD „Zwa“ die erste gemeinsame Nummer, „Vollbad“. Der Spaß am gemeinsamen Musizieren ließ weitere Nummern folgen, erst in Form von Arrangements bereits existierender Songs, dann zunehmend neue, auf beide Formationen maßgeschneiderte Tracks. Hierbei spielt die Cellistin des Original Wiener Salonensembles, Anna Starzinger, eine Hauptrolle, fungiert sie doch als kompositorisches Bindeglied zwischen beiden Seiten. Die schwungvolle Mischung aus Streicherklängen und Klavier mit Gitarre, Drums und anderem Instrumentarium traf gleich einen Nerv, bei den Musikern selbst wie dem Publikum. Und der Erfolg gab ihnen Recht. Nach ersten gemeinsamen Konzerten im Wiener Musikverein Ende 2016 entwickelte sich der beidseitige Wunsch, ein ganzes Programm gemeinsam auf die Bühne zu bringen.

Erste Schritte …

Die Arbeiten am gemeinsamen Programm begannen, und schnell wurde klar, dass beide Formationen ihre Liebe zur Wiener Musik auch miteinander bestens ausleben können. Dabei überzeugt das seit Jahren im Wiener Musikleben etablierte Original Wiener Salonensemble mit lebendig musizierten und selten gehörten Raritäten und echten Wiener Schmankerln, die ihnen eine treue Zuhörerschaft bescherten. Neben der typisch Wiener Salonliteratur wie die von Kálmán, Lehár, Kreisler oder der Gebrüder Strauss finden sich auch Raritäten und selten Gehörtes im Repertoire des Salonensembles, wie Babajanian, Grothe und Boulanger, ein spannender Musik-Mix aus den unterschiedlichsten Salons dieser Welt.

Wiener Blond ihrerseits verstehen sich bestens darauf, stimmungsvolle Charakterbilder des typischen Wiens in all seinen Facetten einzufangen, von der stets spürbaren Morbidität über unterhaltsame Leichtigkeit bis hin zum bekannten wie gefürchteten Wiener Schmäh. Ob kunstvoll mit der Loopstation, intim mit der Gitarre oder rockig mit Drums, Wiener Blond treffen stets den richtigen Ton für ihre lyrisch und textlich äußerst unterhaltsamen, auch nachdenklichen Songs. Die Liebe zur Stadt wie ihren Bewohnern ist dabei ebenso ein Thema wie das besondere Wiener Lebensgefühl im Allgemeinen.

… erste Erfolge

Beide Formationen zusammen ergänzen sich daher nicht nur, nein, sie schaffen Neues: Wiener Streicherklang trifft auf Wiener Mundartkunst, Moderne auf Tradition, Schmäh auf Seriosität. In diesem steten Spannungsfeld bewegen sich die sieben Musiker in ihrem ersten gemeinsamen Programm „Endlich Salonfähig“, mit dem sie seit einem Jahr nun österreichweit zu hören sind. Besondere Highlights hierbei waren die Auftritte im Rahmen der Licht ins Dunkel-Gala im Dezember 2017 oder das begeisternde Konzert im Mozartsaal des Wiener Konzerthauses, Februar 2018. Das Konzert beider Ensembles im Ö1-Kulturzelt des diesjährigen Donauinselfestes bildete den vorläufigen Höhepunkt der zurückliegenden gemeinsamen Auftritte. Nach umjubelten Konzerten in den größten Sälen Wiens feierten Wiener Blond & das Original Wiener Salonensemble im übervollen Kulturzelt des Donauinselfests einen berauschenden Geburtstag ihres ersten gemeinsamen Programms „Endlich Salonfähig“, mit bekannten Songs ebenso wie mit Nagelneuem.

Die kommenden Konzerte

Wer beide Formationen bisher verpasst haben sollte oder keines der schnell vergriffenen Tickets ergattern konnte, dem bieten sich nach der Sommerpause ab September gleich mehrere Gelegenheiten, sich vom Wiener Charme und der mitreißenden Atmosphäre selbst zu überzeugen. So gastieren beide Formationen unter anderem das erste Mal in Vorarlberg und Tirol sowie in Oberösterreich, bevor sie in Wien mehrere Heimspiele bestreiten, wobei hier vor allem der erneute Auftritt im Wiener Konzerthaus am 21. September zu nennen ist, für den es noch Restkarten gibt.

Wiener Blond & das Original Wiener Salonensemble bringen mit ihrem gemeinsamen Programm „Endlich Salonfähig” eine besondere Mischung aus Schmäh, Vokal- und Textkunst gepaart mit Wiener Streicherklängen auf die Bühne, die ein hörenswerter Rundgang durch die wienerische Lebenslust und deren Abgründe darstellt. Das Programm sei daher jedem empfohlen, der nur ansatzweise Gefühle – in welcher Art auch immer- für die Stadt und ihre Bewohner empfindet. Es bleibt zu hoffen, dass beide uns auch in Zukunft mit ihrer authentischen Wiener Leichtigkeit so bezaubern und mitzureißen vermögen.

Marius Gussmann

Wiener Blond & das Original Wiener Salonensemble live
13.9. Theater im gYm, Rohrbach (OÖ)

14.9.Freudenhaus Lustenau (Vbg)
15.9. Kulturlabor Stromboli, Hall in Tirol
21.9. Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal
12.10 Theater am Spittelberg, Wien
13.11. Theater Akzent, Wien


Links
Wiener Blond
Wiener Blond (Facebook)
Das Original Wiener Salonensemble