Bild Emiliano Sampaio
Emiliano Sampaio (c) Eckhart Derschmidt

EMILIANO SAMPAIO – „Music For Large Ensembles VOL II“

Das 36-jährige, aus Sao Paolo stammende Musiker und Komponist EMILIANO SAMPAIO präsentiert uns mit „Music For Large Ensembles Vol. II“ (Session Work Records) nun sein mittlerweile 17. Album als Bandleader. Dargeboten von drei unterschiedlichen Ensembles, welche jeweils eine Art Erweiterung SAMPAIOS MERENEU PROJECT darstellen, sticht sofort die musikalische Vielfalt dieses außergewöhnlichen Projekts hervor. 

Albumcover Music For Large Ensembles Vol. II
Albumcover “Music For Large Ensembles Vol. II”

Emiliano Sampaio lebt seit 2012 in Graz und ist seither als Gitarrist, Posaunist, Komponist und Arrangeur nicht mehr aus der österreichischen Szene wegzudenken. Mittlerweile befindet er sich in seinem Doktoratsstudium und gilt mit zahlreichen Veröffentlichungen bzw. Zusammenarbeiten mit renommierten Orchestern und Big Bands Europas, als äußerst umtriebig. Für seine aktuelle CD hat er sich die Unterstützung einer Vielzahl junger Musiker*innen geholt und sein Nonett Mereneu Project um viele Instrumente erweitert. Neben den im Jazz bereits etablierten Klangkörpern, finden sich auch Streichorchester, Harfe (Sandra Macher), Oboe (Stas Zhukovskyy) und Waldhorn (Karl-Heinz Trappler) im Klangbild dieses Albums. Letzterem ist mit dem Titel „Mr. Trappler“ auch ein eigenes Stück gewidmet.

Träumerisch und aufregend

Auch, aber nicht nur, durch die breit gefächerten musikalischen Möglichkeiten, die ein derart großes Ensemble bzw. mehrere Ensembles bieten, hat man beim Hören immer wieder das Gefühl einer spannenden Geschichte zu lauschen. Starke, unterschiedliche Sphären werden ungemein überzeugend und mitreißend inszeniert, und entführen das Publikum dabei in eine träumerische Welt. Dafür zumindest mitverantwortlich sind sicherlich auch die grandios arrangierten Parts des Streichorchesters, welche die geschaffenen Stimmungen maßgeblich prägen. Emiliano Sampaios Leidenschaft für durch Musik und Kunst transportierte Kommunikation ist hier wirklich bemerkenswert zum Ausdruck gebracht.

„Music for large Ensembles Vol. II“ begeistert mit einer Reise durch unterschiedlichste (musikalische) Landschaften und punktet mit einem hohen Grad an Finesse auf instrumentaler und kompositorischer Ebene!

Alexander Kochman

Links:
Emiliano Sampaio
Emiliano Sampaio (Facebook)
Session Work Records