The Earlkings (c) Julia Wesely

Das ORF-Radiofestival von Ö1, Ö3 und FM4 im RadioKulturhaus

Wien (OTS) – Das erste Radiofestival von Ö1, Ö3 und FM4 ist eine gemeinsame große Bühne der drei Sender für österreichische Musik in all ihrer Vielfalt. Von Donnerstag, den 9. bis Samstag, den 11. Juli gibt es jeden Abend ein Konzert im ORF RADIOKULTURHAUS mit jeweils drei Acts. Die Tickets dafür werden online und on Air verlost, die Abende sind auch via Video-Livestream jeweils ab 19.00 Uhr zu sehen. ORF III zeigt am 19. Juli (23.00 Uhr) die Höhepunkte des Festivals.

Eine Location, drei Sender, drei Abende, drei mal drei österreichische Acts, gemeinsames Erleben von Kultur: Das Konzertspektrum des Radiofestivals von Ö1, Ö3 und FM4 reicht von zeitgenössischer Volksmusik über Soul bis zu Pop. Gemeinsam durch die drei Abende führen Eva Teimel (Ö1), Lisa Schneider (FM4) und Benny Hörtnagl (Ö3).

ALMA (c) Elsa Okazaki

Alma, Folkshilfe und Mavi Phoenix

Den Auftakt am Donnerstag, den 9. Juli machen Alma, Folkshilfe und Mavi Phoenix. Klassik und Volksmusik, Ländler und Polka, Jodler und Walzer, Komposition und Improvisation erklingen Seite an Seite, der Inspiration wird immer genügend Raum gelassen – so sprengt die Musik des Ensembles Alma Grenzen, ohne mit musikalischen Traditionen zu brechen. Wer Rap aus Linz sagt, muss auch Mavi Phoenix sagen: In seinem aktuellen Album „Boys Toys“ verarbeitet er ein ereignisreiches Jahr und liefert gleichzeitig richtige Knaller zwischen Rock, Pop und fetten Beats. Folkshilfe liefert mit der perfekten Mischung aus Quetschen-Synth, Gitarre und Schlagzeug unverkennbaren Sound und mit Mega-Hits wie „Mir laungts“, „Sing“ und „Simone“ absolute Mitsinggarantie.

Bild Paul Jets
Pauls Jets (c) Sophia Egger

Paul Jets, The Erlkings und Mathea

Am Freitag, den 10. Juli sind Paul Jets mit einem Feuerwerk aus Spielfreude, halsbrecherischem Eklektizismus und Liebe zu schönen Klängen vertreten, das junge und energiegeladene Quartett The Erlkings hat den Mut, deutsches Kunst-Lied in bestes Englisch zu übertragen und Mathea – die derzeit wohl angesagteste Popmusikerin Österreichs – sorgt mit Charts-Hits wie „2x“ und „Chaos“ aber auch mit Songs aus ihrem Debutalbum „M“ für den perfekten Sound.

Bild Lou Asril
Lou Asril (c) Alexander Gotter

Spaemann & Christian Bakanic, julian Le Play und Lou Asril

Zum Abschluss des Radiofestivals am Samstag, den 11. Juli treffen bei Marie Spaemann (Cello und Gesang) & Christian Bakanic (Akkordeon) Soul und Jazz, Klassik, Tango Nuevo und Weltmusik aufeinander und verschmelzen zu erfrischenden Eigenkompositionen und spannenden Neuinterpretationen. Ob „Mein Anker“, „Millionär“ oder seine aktuelle Single „Hellwach“: Der Singer/Songwirter Julian le Play hat sich mit seinen Hits immer direkt in die Herzen der Hörer*innen gesungen, am Samstag können die Radiofestival-Besucher*innen seine unvergleichlich starke Stimme und großartige Performance live erleben. Mit erst 19 Jahren etablierte sich Lou Asril beim Popfest Wien letztes Jahr mit einem Schlag als DIE Soulstimme aus Österreich; Coolness und Emotion finden in seinem zurückgelehnten Sound eine perfekte Balance.

Das Radiofestival findet von Donnerstag, den 9. bis Samstag, den 11. Juli im ORF RadioKulturhaus statt. Die Tickets werden online und on Air von Ö1, Ö3 und FM4 verlost, Konzertbeginn ist jeweils um 19.00 Uhr. Die Abende sind sowohl als Video-Livestream auf den Homepages der Sender, auf radiokulturhaus.orf.at und in der ORF-TVthek zu sehen als nach dem Festival in Auszügen auf Ö1, Ö3 und FM4 zu hören. ORF III Kultur und Information präsentiert am Sonntag, den 19. Juli ab 23.00 Uhr die Höhepunkte des Festivals im Rahmen von „Soundcheck Österreich“.