Criss Cross zu Gast in Zwettl

Gediegener und ungemein facettenreicher Jazz steht am 31. März im Syrnau im niederösterreichischen Zwettl auf dem Programm. Zu Gast ist mit der 1983 von der Pianistin und Komponistin Adriane Muttenthaler gegründeten Formation Criss Cross eine Band, die ganz ohne Zweifel zu den profiliertesten Vertretern der heimischen Jazzszene zählt. Niemals in derselben stilistischen Position verharrend, war es der sechsköpfigen Truppe seit Anbeginn ein Anliegen, das traditionelle Ausdrucksspektrum des Jazz durch das Zuführen von Elementen anderer Spielformen zu erweitern. Was Criss Cross musikalisch auf den Weg bringen, und das auf virtuose und faszinierende Art und Weise, ist eine sehr edle und an Nuancen ungemein reiche Form des Begriffs Crossover.

Das Erkunden neuer musikalischer Wege, das Brückenschlagen hin zu anderen Stilen und die Erschaffung eines Gesamtsounds, welcher nicht den traditionellen Kategorien entspricht, genau dies sind die künstlerischen Stützpfeiler der seit nun über 25 Jahre werkenden Band. Die in Kanada geborene Pianistin und Komponistin Adriane Muttenthaler war stets bestrebt, den Jazz auf eine nächsthöhere Ebene zu heben, ihn aus dem ursprünglichen klanglichen Kontext einem genreübergreifenden zuzuführen. So vermengen sich in den Stücken von Criss Cross traditionelle Standards mit modernen Spielformen und Anleihen aus der Klassik und Kammermusik, wie auch aus dem Funk und Swing, Komponiertes mit Nichtkomponierten, Struktur mit dem freien Spiel. Die hohe Kunst des Crossovers also.

Was die Band, der neben Adriane Muttenthaler aktuell auch Chris Kronreif (Sopransaxophon), Viola Falb(Altsaxophon),  Michael Erian (Tenorsaxophon), Heinrich Werkl (Bass) und Emil Krištof (Schlagzeug) angehören, entstehen lässt, ist Klangwelt, wie sie facettenreicher,  individueller und  verspielter wohl kaum erklingen kann. Die Musik befindet sich in einem steten, sich aber ständig verändernden Fluss, dessen Spannungsbogen durch den immer wieder kehrenden Wechsel zwischen ruhigen und zurückhaltenden Momenten und technisch virtuos gespielten Passagen vom ersten bis zum letzten Ton aufrecht erhalten wird.

Alles zusammen also lässt einen in der Tat einen wunderbaren und abwechslungsreichen Musikabend erwarten. Liebhaber anspruchsvoller Klänge werden an dieser musikalischen Darbietung mit Sicherheit ihre Freude haben. (mt)

Foto: www.adriane-muttenthaler.at

http://www.adriane-muttenthaler.at
http://www.syrnau.at/