(c) Pexels

Austrian Music Theater Day 2021: „Theater ohne Theater“

Musiktheaterschaffende und Interessierte sind herzlich eingeladen zum Austrian Music Theater Day, der der Vernetzung der Musiktheaterszene dient. Den inhaltlichen Rahmen bestimmen heuer die Wechselwirkungen zwischen Musiktheaterwerken und dem Raum, in dem sie umgesetzt werden – seien es klassische Theaterräume unterschiedlicher Ästhetik, die Erkundung neuer Aufführungsstätten oder die vermehrte Nutzung des öffentlichen und des digitalen Raumes. Das Programm umfasst Vorträge, Diskussionen, Präsentationen von Musiktheaterwerken sowie von Produzierenden und Netzwerken und lädt im Rahmen von Netzwerkformaten zum intensiven Austausch.

Austrian Music Theater Day 2021: „Theater ohne Theater”

Termin: Mittwoch, 16. Juni 2021, 10:00–18:00 Uhr
Online-Veranstaltung überwiegend in englischer Sprache. Vorträge auf Deutsch mit englischen Untertiteln.

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung unter office@musicaustria.at.

Programm:

10:00: Eröffnung

10:30: Vortrag: Margarethe Maierhofer-Lischka: Was antworten, wenn der Raum schreit? Musiktheater im Dialog mit Raum und Örtlichkeit

11:00: Weltcafé mit Anna Bernreitner, Thomas Desi, Manuela Kerer, Andreas Leisner and Julia Purgina

12:00: Präsentationen des Weltcafé

12:30: Präsentationen von Musiktheaterproduzierenden und -netzwerken

13:30: Pause/Netzwerken

14:30: Johannes Kalitzke: Klang- und Assoziationsräume in der (Kirchen-)Filmoper Jeanne d’Arc. Konzertante und Szenische UA 2020/21 im Festival Carinthischen Sommer

15:00: Präsentationen Musiktheaterwerke:

  • „Taxidermic“ von Nava Hemyari
  • „Die Poetin“ von Siavosh Banihashemi, basierend auf Texten von Forugh Farrokhzads
  • „Homo Deus Frankenstein“ by Frederik Neyrinck, produziert von makemake produktionen
  • „Consumnia” von Sehyung Kim/Alexander Micheuz
  • „CHERNOBYLDORF” von Illia Razumeiko/Roman Grygoriv
  • „fort:une” von Katharina Roth
  • „How Is Your Bird?” von Studio Dan
  • „GREAT OPEN EYES” von Carmen C. Kruse/Manuel Zwerger

16:00: Networking Session

16:30: Diskussionsrunde: Ästhetische Wechselwirkungen zwischen Musiktheaterwerken und Aufführungsort mit Margarethe Maierhofer-Lischka (Musikerin, Theoretikerin und Klangkünstlerin), Giovanni Netzer (Intendant Origen Festival), Georg Nussbaumer (Komponist), Letizia Renzini (multidisziplinäre Künstlerin), Stefan Schmidl (Musikwissenschaftler)

17:30: Abschlussrunde

18:00: Ende

Künstlerische Beitrage von Studierenden der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, Musikproduktion: Christian Fennesz, Kamera und Schnitt: Ortrun Bauer.

Moderation: Ulla Pilz

Kooperationspartner: Carinthischer Sommer und Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

Der Austrian Music Theater Day ist eine Initiative der Musiktheatertage Wien zusammen mit mica – music austria/Austrian Music Export.

Links:
Musiktheatertage Wien 
Carinthischer Sommer

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien