Alpine Dweller © Camilla Geißelbrecht
Alpine Dweller © Camilla Geißelbrecht

ALPINE DWELLER – „Among Others“

Zwei Musikerinnen und ein Musiker, die authentisch miteinander spielen, neue musikalische Räume erkunden und das Publikum mit auf eine Reise nehmen. So kann man die österreichische Band ALPINE DWELLER bei einem Konzert erleben. Ist es möglich, solche Spielfreude auf einen Tonträger zu pressen? Es geht, das überzeugende Ergebnis liegt nun vor und heißt „Among Others“ (erschienen bei ihrem eigenen Label).

Gleich mit dem Eröffnungsstück „Change“ spannt die Band ein weites Feld auf und gibt die Richtung vor: sphärische Violinenklänge, eine gezupfte Gitarre und mehrstimmiger Gesang werden zu einem eigenständigen Klangkosmos verdichtet. Immer wieder wird die Dur gewechselt, das macht das Stück noch unergründlicher.

Elemente aus Pop, Folk bzw. traditioneller Musik ergeben die Musik eines imaginierten Landes? Vielleicht. „In my thoughts I am in Happyland“, singen Alpine Dweller im Stück „Sonne“. Sekunden später pfeifen sie und erinnern dabei an quakende Frösche – das geht sich alles miteinander aus und wird zu einem größeren, eigenständigen Ganzen. Atmosphärisch ähnlich gelagerte Werke haben in den letzten Jahren Herbert Pixner und Birds Against Hurricanes vorgelegt, somit wächst hier auch Konkurrenz für Alma heran.

Alpine Dweller brauchen nicht viel, um ihre Klangwelten zu erschaffen: Cello, Viola, Harfe, Gitarre, Ukulele, Maultrommel und drei Stimmen genügen für ein Crossover, das auch für Klassik und Jazz offen ist.

Ein erster Meilenstein

Im Buch „Grant & I“ beschreibt Robert Forster von den Go-Betweens eindrücklich, wie eine Band eigene Alben einschätzt und genau erkennt, wann der große Wurf gelingt und wann eben nicht. Vermutlich geht es Alpine Dweller gerade ähnlich. „Among Others“ ist ein erster Meilenstein im Schaffen einer Band, mit dem sich weitere eigene Veröffentlichungen messen werden müssen. In der Presseinfo steht zwar „Debütalbum“, aber Gitarrist Matthias Franz Elias Schinnerl hat mir einst nach einem Konzert in der Wiener Sargfabrik Vinyl in die Hand gedrückt – ein Sammlerstück von einer herausragenden Band, deren Weg bereits bis Ägypten geführt hat und der die ganze Welt offen stehen könnte. Die drei – Matthias Franz Elias Schinnerl, Flora Marlene Dorothea Geisselbrecht und Joana Marialena Karácsonyi – präsentieren ihr Album auf einer demnächst beginnenden Tour, los geht’s im TAG in Wien. Gute Reise!

Jürgen Plank

Alpine Dweller live:
Albumpräsentation „Among Others“
Theater an der Gumpendorferstraße
Gumpendorferstraße 67, 1060 Wien
Donnerstag, 19. September 2019
Beginn: 20:00 Uhr

Links:
das TAG
Alpine Dweller