Bild pixabay

AKTUELLE VERÖFFENTLICHUNGEN AUS POP/ROCK/ELEKTRONIK (03/20)

Die neuesten Album- und Single-Releases aus dem österreichischen Pop-, Rock- und Elektronik-Sektor hat Antonia Seierl zusammengefasst.

DACID GO8LIN X VX – „Bittersweet“
(Femme Dmc; VÖ: 8.3.2020)

Cover Bittersweet
Cover “Bittersweet”

Frühlingshaft wird’s auch bei der neuen Single „Bittersweet“ der Hip-Hopperin DACID GO8LIN und VX, die von einer Sommerliebe handelt. Mit verspielter Melodie und eingängigem Songtext zeigt die FEMME DC-Gründerin wieder einmal was sie drauf hat. Im Musikvideo wird das Feeling des Songs im rot/pinker Retro-Look wiedergespiegelt, alles ruft: Hey, es ist Sommer, lass uns rausgehen und tanzen! Und so melancholisch der Titel der Single klingen mag, der Sound macht wirklich Lust auf Tanzen.

FEMME DC (Facebook)


……………………………………………………………………………………………………………………………………..

At Pavillon – „Move On“
(Las Vegas Records; VÖ: 16.3.2020)

Cover “Move On” by Gabriel Hyden

Für alle Co-Quarantiners und Selbst-Isolateure in Zeiten von COVID-19 haben AT PAVILLON den perfekten Track geschrieben: „Move On“ heißt die neue Single und der Titel ist hier die Message. Musikalisch spielt die Band wie immer auf höchstem Niveau, das Musikvideo spielt mit allen schrägen Assets die die aktuelle Situation zu bieten hat. Es ist nicht nur ein Aufruf, sich von der Situation nicht unterkriegen zu lassen, es ist auch ein humorvolles Stück Erinnerung für später – wenn man sich das Video in ein paar Jahren ansieht und Klopapier und Gesichtsmasken sieht denkt man sicher mit einem kleinen Lächeln an Frühjahr 2020 zurück.

AT PAVILLON (Facebook)

……………………………………………………………………………………………………………………………………..

Little Element – „Fire“
(Futuresfuture; VÖ: 06.03.2020)

Cover Fire
Cover “Fire”

Als Vorboten für ihr Debütalbum, das im April erscheint, veröffentlichte LITTLE ELEMENT die Folktronic-Single „Fire“. Getragen wird der Song von den Latino-Elementen, die zwar subtil sind aber trotzdem in jeder Faser des Rhythmus stecken. Fröhlich und trotzdem ruhig schwebt das Lied dahin und versprüht die positive Energie eines intimen Moments zwischen Freunden. Egal ob am Lagerfeuer oder im Auto auf einem Roadtrip – das Feeling passt überall. Die erotisch-rauchige Stimme von LITTLE ELEMENT erinnert fast an eine frühe Lana Del Rey, man darf sich auf jeden Fall auf das Album freuen.

Little Element (Facebook)

……………………………………………………………………………………………………………………………………..

Catastrophe&Cure – „Another Wave“
(tochtersöhne Records; VÖ: 5.3.2020)

Cover "Another Wave"
Cover “Another Wave”

Sie sind preisgekrönt, unglaublich cool und jetzt mit einer neuen Single zurück: die Wiener Band Catastrophe&Cure veröffentlichten kürzlich als Vorboten für ihre im April kommendes Album den Song „Another Wave“ und liefern damit wieder einmal ein fantastisches Stück Musik ab. Der Gitarren-Part geht dabei in die Stimme über, alles verschmilzt zu einer Wolke die einem nicht mehr aus dem Kopf geht. Obwohl der Sound der Band ohne jegliches Tamtam auskommt, ist er dicht gestrickt und ausgeklügelt, jedes Element des Lieds ist genauestens platziert und stimmt. Die verträumte Single lässt an einen verregneten Tag am Meer denken, ein bisschen düster, ein bisschen melancholisch, aber trotzdem endlos schön.

……………………………………………………………………………………………………………………………………..

Mr. Rose – „Die Tiere“
(Problembär Records; VÖ: 6.3.2020)

Cover "Die Tiere"
Cover “Die Tiere”

Als Vorboten für das Debütalbum (work-in-progress) veröffentlicht die Newcomer-Band „Mr. Rose“ die Single „Die Tiere“. Es geht in dem Song aber weder wirklich um Tiere, noch hat die Band direkt etwas mit Rosen zu tun: mit leichter Ironie wird Freundschaft, Schönheit und Liebe besungen. „All Tiere werden unsere Freunde sein“ heißt es da im Refrain, so kafkaesk das klingen mag – irgendwie versteht man was sie meinen. Es geht um mitternächtliche Grenzerfahrung, Exzesse und ausgelassenes Leben. Die Melodie geht einem nach dem Hören nicht mehr aus dem Kopf – das Ohrwurmpotenzial ist groß und irgendwie lässt einen die Vermutung nicht los, dass sich das durch das ganze kommende Album ziehen wird.

Mr. Rose (Facebook)


……………………………………………………………………………………………………………………………………..

Preach – „Like“
(Problembär Records; VÖ: 6.3.2020)

Cover Like
Cover “Like”

Die bittersüßen Frühlingsgefühle liefert die R’n’B-Sängerin PREACH in ihrer Single „Like“: Slow-Beat und romantisch-melancholische Synths zeigen ein Wechselbad der Gefühle, ausgelöst durch ein Instagram-Like. Das dazugehörige Musikvideo ist verführerisch, aber trotzdem ernst und unterstreicht den Songtext: du hast mein Bild geliked, liebst du mich denn? Der Song ist einfühlsam, sexy und nah an der Realität des Online-Datings – wer die Liebe auf Instagram nicht findet, wird sie sicher auf PREACH’s Album finden, das im Sommer kommt.

Preach (Facebook)


……………………………………………………………………………………………………………………………………..

Prater WG – “Zwischen Spittelberg und Handelskai”
(Monkey Music; VÖ: 26.3.2020)

Cover “Zwischen Spittelberg und Handelskai”

Die Supergroup PRATER WG, bestehend aus Verena Doublier (Wiener Blond), Florian Kargl (Freischwimma), Emily Smejka und Raphaela Fres (Satuo, pauT) melden sich zum Frühjahr mit ihrer allerersten Single “Zwischen Spittelberg und Handelskai”. Das Lied schwebt zwischen Wiener Nostalgie und Liebeslied, der Refrain ist wie gemacht zu Mitsingen und Mitfühlen. Das dazugehörige Musikvideo reproduziert die Liebesgeschichte des Liedes, eine Zufallsbegegnung die in einer romantischen Fahrt zwischen Spittelberg und Handelskai endet. Eine echte Wiener Liebesgeschichte.

Prater WG (Facebook)


……………………………………………………………………………………………………………………………………..

Bernhard Eder – „A Song For Europe“
(Monkey Music; VÖ: 24.3.2020)

Cover “A Song For Europe”

Der Indie-Musiker Bernhard Eder ist wieder da: seine neue Single „Song for Europe“ ist im Original von Roxy Music, Bernhard Eder hat den Song nun für sich übernommen und neu interpetiert. Melancholisch-schön, beklemmend und unglaublich atmosphärisch. Die französische Stimme steuert Petra Staduan bei, wobei fast nur geflüstert und geraunt wird in dem Lied. Ein faszinierendes Stück Musik, in gewohnt hoher Bernhard Eder-Qualität.

Bernhard Eder


……………………………………………………………………………………………………………………………………..

Alpine Dweller – „sonne“
(Eigenrelease; VÖ: 27.3.2020)

Cover “sonne2

Zum Lied „Sonne“ vom Debütalbum der ALPINE DWELLERS gibt es nun auch visuelles Material: das Musikvideo stellt in gewisser Weise die Reise von Aufnahme des Liedes bis zum Pressen der Vinylplatte und den Live-Auftritten dar. Dokumentarisch, aber auch ein bisschen verträumt, sieht man den persönlichen Prozess der Band. Erinnerungshafte Ausschnitte werden von der fröhlich-getragenen Melodie untermalt, die Lyrics sagen „Step by Step, emotional“  und genau das drückt das Musikvideo auch aus, unschuldig schön.

Alpine Dweller (Facebook)

……………………………………………………………………………………………………………………………………..

Drahthaus – „Drahthaus“
(Monkey Music; VÖ: April 2020)

Cover “Drahthaus”

Endlich, endlich ist es (bald) da: das erste Album des Kollektivs DRAHTHAUS, nicht ganz die typische Band die man sonst aus Wien kennt, aber auf jeden Fall ein kreativer Wasserkopf. Intelligent komponierte Elekronik, kaum verfolgbarer Kick und verspielte Synths mischen sich zu mechanisch klingen Klangwolken zusammen. Kratzbürstig und entgegen jeder Stilvorlage – verbiegbarer Sound, flexibel wie Draht.

Drahthaus (Facebook)


……………………………………………………………………………………………………………………………………..