Neue Musik

Aktuelle Befunde zur sozialen Ungleichheit musikalischer Praxis in Österreich

Zu den Problemfeldern der (Musik-)Bildungsdebatte gehören auch soziale Ungleichheit, Mobilität und kulturelle Teilhabe. Michael Huber präsentiert für uns im Rahmen des mica focus „Musik und Bildung“ aktuelle repräsentative Daten zur sozialen Ungleichheit musikalischer Praxis in Österreich Einleitung Die Frage nach dem Zusammenhang von musikalischer (Hör-… mehr lesen

„Akzeptieren, dass jeder seinen Vogel hat“ – Interview mit mica-Kuratoriumsmitglied Johann Hauf

Johann Hauf

Mit den GrabenFestTagen schrieb er ab Beginn der 1990er-Jahre ein Stück der Geschichte der zeitgenössischen Musik in Wien mit. Auch nach seiner Pensionierung als Generaldirektor der Österreichischen Beamtenversicherung ist Johann Hauf seiner Leidenschaft für das Neue treu geblieben. Christian Heindl im Gespräch mit dem Kuratoriumsmitglied… mehr lesen

Zemlinsky Trio Wien erhält Förderpreis

Wien (OTS) – Der diesjährige Förderpreis des ALEXANDER ZEMLINSKY FONDS bei der GESELLSCHAFT DER MUSIKFREUNDE IN WIEN geht an das ZEMLINSKY TRIO WIEN. Die Preisverleihung durch den Intendanten, Buchautor und ehemaligen Kulturstadtrat Dr. Peter Marboe erfolgt bei der im Rahmen der Hietzinger Bezirksfestwochen stattfindenden „Soirée in… mehr lesen

Imago Dei 2017

St. Pölten (OTS/NLK) – Jedes Jahr in den Wochen vor bzw. zu Ostern lädt das Festival IMAGO DEI in den KLANGRAUM KREMS MINORITENKIRCHE zu einem vielschichtigen Programm mit zeitlos gültiger Musik aus verschiedenen Ethnien, Epochen und Religionen, mit Filmen, Diskussions- und Literaturveranstaltungen. Heuer – im… mehr lesen

„Niemand macht exakt die gleiche Karriere“ – ELISABETH DE ROO (Career Centre MOZARTEUM) im mica-Interview

Die Kunst ist das eine, die Realität – nicht nur nach einem absolvierten Studium – meist eine gänzlich andere. Gerade im Klassikbereich klaffen Vorstellungen und Wirklichkeiten oft radikal auseinander. Um dem ebenso aktiv wie positiv entgegenzuwirken, gibt es nun am Salzburger MOZARTEUM mit dem „Career… mehr lesen

Musikschulen in Österreich

Logo der Konferenz der österreichischen Musikschulwerke (KOMU)

Nachdem wir uns im mica focus „Musik und Bildung“ mit Musik als biologischer und sozialer Unabdingbarkeit, vermeintlichen Transfereffekten und der sozialen Ungleichheit musikalischer Praxis beschäftigt haben, widmen wir uns jetzt der mit der praktischen Zugängen: österreichischen Musikbildungsangeboten. Den Anfang macht Michaela Hahn von der Konferenz… mehr lesen

Von Mozart und Staubsaugern Transfereffekte in der Musik

Wenn Musik und Musikunterreicht einer Nützlichkeitsüberprüfung unterzogen werden, werden sie immer wieder ins Spiel gebracht: Die sogenannten Transfereffekte. Macht Musik intelligenter, effizienter, sozialer oder emotionaler? Die Musikvermittlerin Veronika Grossberger nimmt für unseren mica focus „Musik und Bildung“ die Wirkung von Musik unter die Lupe und… mehr lesen

„Wir sind aufgerufen, den Menschen dieser Stadt musikalische Exzellenz zugänglich zu machen“ – MATTHIAS NASKE (WIENER KONZERTHAUS) im mica-Interview

Im Juni 2013 wurde MATTHIAS NASKE offiziell zum neuen Intendanten des WIENER KONZERTHAUSES, nachdem er dazu bereits im Jänner des gleichen Jahres bestellt worden war, was allerorten in Wien mit Genugtuung und Freude aufgenommen wurde. Tatsächlich konnte NASKE viele Reformschritte des Hauses weiterführen und neu… mehr lesen

KomponistInnen unserer Zeit XVII – Hommage

Zentraler Bezugspunkt der am 2. und 3. April stattfindenden 17. Ausgabe von „KomponistInnen unserer Zeit“ in einer länderübergreifenden Zusammenarbeit ist das Motto Hommage. Dabei präsentiert das TIROLER KAMMERORCHESTER INNSTRUMENTI unter der Leitung von GERHARD SAMMER Werke von KomponistInnen aus Deutschland und Österreich aus vier Generationen…. mehr lesen

„Die Sache mit dem Kehlkopf ist ein Mythos“ – die Vokalistin AGNES HVIZDALEK im mica-Porträt

AGNES HVIDALEK, in Wien aufgewachsen, ist vor neun Jahren erstmals nach Oslo zum All Ears-Festival gereist und im September 2008 in die norwegische Metropole übersiedelt. Das Festival, das damals von MAJA RATKJE, LASSE MARHAUG und PAAL NILSSEN-LOVE kuratiert wurde, war der Auslöser für diesen Schritt…. mehr lesen