Musikmagazin – Neues vom österreichischen Musikgeschehen

Fr, 21.03.2008 - 13:12

Kommenden Dienstag dem 25. März stellt der Wiener Schriftsteller und Songwriter Ernst Molden seine beiden neuen, simultan veröffentlichten, Studio-Alben "Wien" und "Foan" vor. Freuen darf man sich dabei einerseits auf Geschichten aus der Bundeshauptstadt, aber auch auf solche, die den Federn der besten Songwriter der Welt entsprungen sind.
Do, 20.03.2008 - 18:00

Einen Monat lang ist das Akkordeon auf diversen Wiener Bühnen im Mittelpunkt gestanden. Einmal mehr ist von den MusikerInnen unter Beweis gestellt worden, wie vielseitig einsetzbar das Instrument sein kann. Am kommenden Wochenende geht nun auch das 9. Internationale Akkordeonfestival in seine letzte Runde und lädt das Publikum zum großen Finale ein.
Do, 20.03.2008 - 15:42

Krzysztof Dobrek und sein Quartett haben sich in den vergangenen Jahren zu einer unverwechselbaren Größe in der österreichischen Musikszene geworden entwickelt. Es war vor allem die Mischung der unterschiedlichsten musikalischen Zutaten, welche das Publikum zu begeistern wusste. Am 22. März bestreitet der Vierer im Wiener Orpheum das Finale des diesjährigen Akkordeonfestivals. Zuvor ist Krzysztof Dobrek gemeinsam mit Otto Brusatti beim Klassik Treffpunkt im RKH zu sehen.
Di, 18.03.2008 - 17:42

Nim Sofyan feat. Amy Denio & Johannes Steiner in der Szene WienIm Rahmen des Akkordeonfestivals ist am 20. März mit Nim Sofyan eine der wohl vielseitigsten und spannendsten World/Folk-Formationen dieses Landes zu Gast in der Szene Wien. Die vierköpfige Truppe versteht es wie kaum eine andere Band, die Musik des Balkans und Vorderen Orients mit Elementen mediterraner und westeuropäischer World-Music zu vereinen. Eröffnet wird der Konzertabend von der Formation Resonanz Stanonczi.
Di, 18.03.2008 - 15:39

Höchst interessante und eigenwillige Klangwelten halten am 21. März Einzug im Wiener AERA. Im Rahmen des Akkordeonfestivals präsentiert das Duo Hammerling sein gemeinsam mit der bayrischen Akkordeonistin Michaela Dietl erarbeitete Programm "Zug", welches das Publikum auf eine akustische Reise rund um die Welt einlädt.
Di, 18.03.2008 - 14:11

Auf seiner aktuellen CD "Wien bleibt Krk" bearbeitet Jazz-Bassist Georg Breinschmid wieder einmal das weite Wiener Klanguniversum in all seinen Facetten. Am 20. März hat das Publikum im Porgy & Bess die Möglichkeit, sich von der außergewöhnlichen Qualität dieses Outputs zu überzeugen. Unterstützung erhält Breinschmid dabei von einer illustren Schar musikalischer Weggefährten.
Mo, 17.03.2008 - 15:46

Tini Trampler & Dreckige Combo  - Der VogelTini Trampler und ihre Dreckige Combo zählen aufgrund ihrer letzten Veröffentlichungen mit  zu den facettenreichsten und interessantesten Ensembles innerhalb der heimischen Weltmusikszene. Mit "der Vogel" hat die sechsköpfige Truppe nun auch eine neue CD am Start, die sie am 19. März in der Roten Bar im Wiener Volkstheater erstmals dem Publikum präsentiert.
Fr, 14.03.2008 - 18:00

Stefan Heckel's Dawn Chorus/Koby Israelite & Band  im PorgyDas Akkordeonfestival bietet seinem Publikum immer wieder musikalische Leckerbissen, die es sich zu sehen auf jeden Fall lohnt. Mit Stefan Heckel`s Dawn Chorus und der Koby Israelite Band sind am 18. März im Rahmen des diesjährigen Akkordeonfestivals zwei Formationen im Wiener Porgy & Bess zu Gast, die sich mit ihrer Musik ganz den Klängen des Nahen Ostens verschrieben haben.
Fr, 14.03.2008 - 15:28

Das Besondere am Akkordeonfestival ist, dass dem Publikum nahezu jeden Tag ein besonderer Programmpunkt geboten wird. Großer Beliebtheit erfreut sich auch die sonntägliche Stummfilm-Matinee im Wiener Filmcasino. Dabei erfahren ausgewählte Klassiker der frühen Filmgeschichte eine höchst interessante Neuinterpretation durch heimische Musiker.
Di, 11.03.2008 - 14:09

Musik verbindet - So oder so ähnlich könnte das Motto der beiden herausragenden Musikerpersönlichkeiten Alegre Corrêa und Gerald Preinfalk lauten, wenn sie am 13. März gemeinsam auf der Bühne des Wiener Konzerthauses den Versuch unternehmen, ihre auf den ersten Blick sehr weit auseinander liegenden musikalischen Wurzeln unter einen Hut zu bringen.