Musikmagazin – Neues vom österreichischen Musikgeschehen

Do, 03.09.2015 - 13:39

Da haben sich zwei Musiker gefunden, die anscheinend wirklich zusammengehören. ATANAS DINOVSKI und PAUL SCHUBERTH – zwei junge österreichische Akkordeonisten, über deren außergewöhnliches Talent man eigentlich nicht mehr allzu viele Worte verlieren muss – öffnen auf ihrem nun erscheinenden Debüt „Improvikationen“ (Alessa Records) der musikalischen Offenheit in virtuoser Weise alle Tore.

Mi, 02.09.2015 - 17:10

Nahezu täglich gibt es zurzeit Schlagzeilen über Menschen, die von Afrika nach Europa gelangen wollen. Doch Afrika sollte nicht nur für Flucht, Hunger und Krieg, sondern auch für Kultur stehen. Dieses Szeneporträt von Jürgen Plank ist eine Spurensuche nach afrikanischen Musikerinnen und Musikern in Wien sowie nach afrikanischen Musiktraditionen.

Di, 11.08.2015 - 10:19

Eine musikalische Konstellation, die quasi schon im Vorhinein ein Hörerlebnis der etwas anderen Art garantiert. Mit so einer hat man es beim Aufeinandertreffen der Schweizer Akkordeonistin VIVIANE CHASSOT und des österreichischen Zitherspielers MARTIN MALLAUN zu tun. Eben hat das Zweiergespann eine gemeinsam aufgenommene CD veröffentlicht.

Mo, 10.08.2015 - 11:17

Spricht man von MOZULUART, so spricht man von einer mittlerweile zu einer Institution gewordenen Formation der heimischen (Welt-)Musikszene. Der Vierer rund um den österreichischen Jazzpianisten ROLAND GUGGENBICHLER betätigt sich seit Anbeginn sehr erfolgreich als Brückenbauer zwischen den verschiedensten musikalischen Traditionen und Welten. MOZULUART verbinden Altes mit Neuem, Traditionelles mit Modernem, die Musik Afrikas mit der Klassik und vielen anderen Stilen. Am 11. August gastiert das Quartett anlässlich seines zehnjährigen Bestehens im THEATER AM SPITTELBERG in Wien.

Fr, 07.08.2015 - 12:06

Asien ist geographisch der größte Kontinent der Welt: Er reicht von Sibirien bis Indien, vom Libanon bis Japan. Genauso divers präsentiert sich die asiatische Musikszene in Wien, fast der gesamte Kontinent ist in der Stadt vertreten – eine Annäherung.

Mi, 05.08.2015 - 10:43

Facettenreiche Dialektmusik österreichischer Künstler erklingt 2015 wieder beim Festival DIALEKT SCHMECKT AM BERG. Schau- und Hörplätze sind mehrere Berggasthäuser und Almhütten der Wiener Alpen. Regionale Schmankerln und herrliche Ausblicke machen das Genusserlebnis komplett.

Fr, 31.07.2015 - 13:30

Diese Combo ist eine aus dem Wiener Musikleben längst nicht mehr wegzudenkende musikalische Institution. Der Name TRIO LEPSCHI steht für nichts anderes als für das moderne und mit Stilen aller Art angereicherte Wienerlied. „In Himmö“ (Hoanzl), so der Titel des nun erscheinenden neuen Albums der drei ehrenwerten Herren Tomas Slupetzky, Stefan Slupetzky und Martin Zrost, liefert in eindrucksvoller Manier einmal mehr den Beweis dafür.

Fr, 31.07.2015 - 13:09

HIESIGE & DOSIGE, der zweitägige Musikevent des Non‐Profit‐Kulturvereins HALLE2, gilt mit fast 6000 BesucherInnen als fixe Größe unter den Sommer‐Festivals des Mostviertels. Am 7. und 8. August 2015 findet die Veranstaltung, auf der acht internationale Bands auftreten, zum 16. Mal statt. Bühne des Spektakels ist der Wieselburger Schlosspark.

Mi, 29.07.2015 - 10:12

Die Szene lateinamerikanischer MusikerInnen in Wien ist so vielfältig wie deren Herkunftskontinent: Von überall her hat es SängerInnen und InstrumentalistInnen nach Wien verschlagen – aus Brasilien und Mexiko genauso wie aus der Dominikanischen Republik und aus Argentinien. Was hat diese MusikerInnen veranlasst, ihre Heimatländer zu verlassen und ihr musikalisches Glück in der Ferne zu suchen? Wieso Copa Kagrana statt Copa Cabana?

Fr, 24.07.2015 - 11:22

Der Wiener Knopfharmonikaspieler und Studiobetreiber WALTHER SOYKA feiert seinen 50. Geburtstag. Mit seinen 30 Jahren Bühnenerfahrung ist der „Jimi Hendrix des chromatischen Akkordeons“ (E. Molden) ein fester Bestandteil der Wiener Knopfharmonikatradition. Seit seinen Anfängen bei NEUWIRTH & EXTREMSCHRAMMELN prägt er die Wiener Musikszene wie kein anderer – nicht zuletzt mit seinem Studio NON FOOD FACTORY, das seit über 20 Jahren als „Geburtsstation“ für zahlreiche NachwuchskünstlerInnen dient. Während „Ho Rugg“ (Molden/Resetarits/Soyka/Wirth) von einer international besetzten Jury aus RadiomacherInnen und MusikkritikerInnen zum bedeutendsten deutschsprachigen Lied des Jahres 2015 erkoren wurde und das gleichnamige Album in die Top Ten der österreichischen Charts einstieg, wurden dieselben vier für den AMADEUS AUSTRIAN MUSIC AWARD in der Kategorie Jazz/World/Blues nominiert. Jetzt veröffentlicht das Duo SOYKA STIRNER (mit Karl Stirner an der Zither) seine zweite CD „tanz zwei“. Höchste Zeit für ein Porträt.