Musikmagazin – Neues vom österreichischen Musikgeschehen

Mo, 28.07.2014 - 08:14

Was passiert, wenn sich drei uneheliche Söhne Johann Sebastian Bachs zusammenfinden, musizieren und mit der Zeitmaschine in die Zukunft, sprich in das Jahr 2011 versetzt werden? - Sie führen natürlich auf den Wiener Tanzflächen den Neo-Barock ein und werden zu anschaulichen Vertretern des Elektrokoko.

Fr, 25.07.2014 - 11:49

Mit ihrem im Frühjahr erschienenen Debütalbum „Words and Numbers“ hat der Wiener Dreier Mrs. Henry and the Flying Fish schon einmal ein erstes eindrucksvolles Rufzeichen gesetzt. Musikalisch den Weg des akustischen Pop folgend, punktet die Band um die Singer/Songwriterin und Komponistin Gloria Amesbauer eher mit leisen und anspruchsvollen Tönen. In den kommenden Wochen geht es nun auf eine ausgedehnte Tour durch Österreich und die Nachbarländer. Die erste Station ist am 25. Juli das Cafe Gagarin in Wien.

Fr, 25.07.2014 - 08:30

Musik-Fans dürfen sich freuen: Schon vor dem offiziellen Beginn des FM4 Frequency Festivals 2014 am 13. August treten als Einstimmung drei heimische Top-Acts in Salzburg und Wien auf. Ihre Bühne: die fahrende Festival-Stage, der Red Bull Brandwagen.

Do, 24.07.2014 - 13:01

Man mag es kaum glauben, aber das Popfest Wien am Karlsplatz erlebt heuer seine mittlerweile fünfte Auflage. Dass es tatsächlich einmal soweit kommen wird, das haben sich vor der Premiere 2010 wohl nur die kühnsten Optimisten vorstellen können. Aber oftmals kommt es eben anders. Und in diesem Fall erfreulicherweise. Von Jahr zu Jahr stetig angewachsen (2013 waren es über 60.000 BesucherInnen), hat sich das viertägige Festival zur großen und bedeutenden Bühne für die heimische Musikszene entwickelt. Und diese dürfte das Popfest, wirft man einen Blick auf das von Violetta Parisini und Wolfgang Schlögl kuratierte Programm, auch dieses Mal werden. Stilistisch vermutlich so vielfältig wie noch selten zuvor, warten auf das Publikum erneut viele, viele musikalische Leckerbissen, die es wert sind, gehört zu werden. Schon die Seebühnen-Konzerte des Eröffnungsabends am 24. Juli unterstreichen, wie abwechslungsreich es heuer zugehen wird. Es spielen die Singer-Songwriterinnen Mira Lu Kovacs mit ihrer Band Schmieds Puls, der Rap-Star Nazar und die Indiepop-Band VIECH.

Mi, 23.07.2014 - 13:48

Seit 15 Jahren lenkt der heute in Berlin lebende Wiener Georg Lauteren alias DJ Glow die Geschicke des Techno- und Electrolabels Trust Records, auf dem über die Jahre Acts wie Microthol, EPY, DJ Stingray oder Patrick Pulsinger veröffentlicht haben und das sich stilistisch stets sehr treu blieb. Anlässlich der auf drei Maxis aufgeteilten Jubiläumscompilation hat ihn Sebastian Fasthuber über den langen Atem des Labels und Techno damals und heute befragt.

Mi, 23.07.2014 - 09:33

Funk gepaart mit Alternative Rock, Ska und Metal, Mundarttexte und eingängige Melodien. Die seit 2003 bestehende Gruppe Krautschädl definieren und beleben das, was unter dem Begriff Austrock zusammengefasst ist, auf spannende Weise neu.

Mi, 23.07.2014 - 08:55

Am Grazer Springfestival stellte Werner Jauk mit "PARA-SONIC 3.0" eine Erlebniswelt der sinnlichen Wahrnehmung vor, im Herbst wird der Tausendsassa unter "Going Pop" den Music-Day der Ars Electronica 2014 in Linz gestalten. Mit Lucia Laggner spricht der Musikwissenschaftler und Computermusik-Pionier über Klang als Stimmungsregulativ, den Anspruch seine Arbeit von den Bühnen der Avantgarde in den Alltag der Menschen zu verfrachten und eine Musikwissenschaft, die sich rückbesinnt und Sound nicht als 'Nichtmusik' ausgrenzt.

Di, 22.07.2014 - 11:05

Nächste Woche spielt Ripoff Raskolnikov zwei Mal in Wien: Er ist einer der authentischsten Vertreter der heimischen Bluesszene. Benannt hat sich Raskolnikov nach einer Figur aus dem Dostojewski-Roman „Schuld und Sühne“. Im mica-Interview mit Jürgen Plank stellt er Überlegungen dazu an, warum es in Liedern eigentlich um Selbsterlebtes gehen muss.

Mo, 21.07.2014 - 14:47

Schön, dass es sie immer noch gibt, die Bands, die nicht davor zurückschrecken, auch einmal aus der Reihe zu tanzen. Jimmy And The Car Cassettes zählen definitiv zu diesen erfreulichen Ausnahmen. Ihr im Oktober bei Vienna Wildstyle Recordings erscheinendes Debüt „A White Shark Called Blues“ zeigt sich als ein gelungener Versuch, mit allen Regeln des Mainstream-Popsounds zu brechen. Womit Jimmy Zurek, der Kopf der Band, die Hörerschaft musikalisch konfrontiert, ist kritisch, ungestüm und so rein gar nicht dem Geschmack der Masse entsprechend. So soll es auch sein! Eine Kostprobe von ihrem Erstlingswerk liefern Jimmy And The Car Cassettes am 26. Juli im Rahmen des Wiener Popfests.

Mo, 21.07.2014 - 08:40

Magdalena Piatti, die österreichische Version angloamerikanischer Klassikpopikonen präsentiert mit ihrer Band am 22. Juli im Rahmen der WUK-Platzkonzerte Lieder ihrer im Herbst erscheinenden CD.