Musikmagazin – Neues vom österreichischen Musikgeschehen

Fr, 06.03.2015 - 10:47

YO!ZEPP, CHRISFADER und TESTA haben es mit ihrem Album „Von Seiten der Gemeinde“ unter die Nominierten für den FM4-Amadeus-Award geschafft. Mit sechzehn Tracks beweisen die drei Musiker ein Gespür für das Unübliche, für die Mundart im Pop, im Jazz, in der Volksmusik. Wer das Ohr mal an den Dialekt gewöhnt hat, wird so manchen Inhalt verstehen.

Fr, 06.03.2015 - 10:23

Spätestens mit seinem bärenstarken und von allen Seiten hochgelobten 2012er-Album „Post Breakup Coffee“ hat BERNHARD EDER Eingang in den erlauchten Kreis der wichtigsten heimischen Singer-Songwriter gefunden. Mit „Nonsleeper“ (Tron) liegt nun sein von vielen sehnlichst erwartetes neues Album vor.

Do, 05.03.2015 - 10:18

Das nennt man wohl einen echten Traumstart. Vor einem Jahr hat diese Band wirklich keiner auf dem Radar gehabt. Bestenfalls galt sie für wenige als ein Geheimtipp. Aber wie es oftmals so kommt, ändern sich die Dinge. Zwölf Monate und ein in allen Tönen hochgelobtes Album später ist der Fünfer WANDA in aller Munde. Kein Wunder also, dass sich viele österreichische Musikfans dazu veranlasst sahen, bei der Wahl zum FM4 AWARD den Jungs aus Wien ihre Stimme zu geben. Damit nicht genug, ist WANDA bei den AUSTRIAN AMADEUS MUSIC AWARDS zusätzlich auch noch in den Kategorien „Band des Jahres“, „Album des Jahres“, „Song des Jahres“ und „Best Alternative Pop/Rock Act“ nominiert. Nicht schlecht.

Mi, 04.03.2015 - 09:38

Dass ausgerechnet ein junges Waldviertler Mädl von Krieg und Frieden, Missbrauch, Suizid und Humanität singt (in Englisch), macht schwer Eindruck und berührt. Die Band AMALEA haut aus Liebe auf den Tisch der Oberflächlichkeiten und macht sich gut in Text und Musik.

Di, 03.03.2015 - 09:52

„Es darf auch mal obszön sein!“ So und anders lautet die Botschaft dieser oberösterreichischen Rockband, die mit ihrer ersten CD ein Statement für das gepflegte Motto „Es ist gut so, wie ich bin“ abgibt. Es wird sich aufgebäumt gegen Doppelmoral und man steht frech und frei zum (körperlichen) Menschsein.

Mo, 02.03.2015 - 11:42

Das zweite Album, heißt es oftmals, sei das schwerste. Besonders dann, wenn man sich mit dem Erstlingswerk die Latte schon selbst sehr hoch gelegt hat. Auf jeden Fall hat die vierköpfige Wiener Combo DAWA 2013 mit ihrem Debüt „This Should Work“ schon einmal ein richtig fettes erstes Ausrufezeichen gesetzt. Die Kritiken waren euphorisch und auch sonst konnte die Truppe einiges an Aufsehen erregen. Mit „Psithurisma“ (Las Vegas Records) soll nun der zweite meisterhafte Streich folgen.

Fr, 27.02.2015 - 11:32

Zwei Österreicher und ein Neuseeländer bilden eine Band, wie es sie hierzulande noch nie gegeben hat: OTHMAR LOSCHY, JOHANNES GIRMINDL und DYLAN WHITING sind SCHNEIDA und setzen sich mit dem Werk des amerikanischen Singer-Songwriters TODD SNIDER auseinander. Wie und warum sie das tun, erzählten sie Jürgen Plank im mica-Interview.

Do, 26.02.2015 - 10:49

„Wladimir“ – mit diesem Lied hat am 12. Februar 2015 die Band RAMMELHOF den FM4-PROTESTSONGCONTEST gewonnen. Zwischen ihrem Sieg und dem hier dokumentierten Gespräch liegt ein Wochenende, an dem viel gefeiert wurde, wie Sänger GENERAL GERI erzählt. Ein launiges mica-Interview über Putin, Protest und einen Panzer. Das Interview führte Jürgen Plank.

Mi, 25.02.2015 - 09:58

Unter dem Titel „Electric Spring“ findet am 16. und 17. April im MuseumsQuartier Wien in Kooperation mit der Stadt Wien und der Kunsthalle Wien ein neues Musikfestival statt. Als Plattform für die neue, heimische Elektronik-Musik-Szene soll der „Electric Spring“ künftig jährlich das Wiener Kulturleben bereichern.

Mi, 25.02.2015 - 09:57

Nach dem großen Erfolg mit „Maschin“ legt das in Wien arbeitende Quartett um Sänger und Mastermind MAURICE ERNST mit seinem dritten Album „Schick Schock“ einen Blueprint für lässige, groovebetonte Popmusik mit deutschen Texten vor. BILDERBUCH gelingt momentan fast alles, das Selbstbewusstsein ist groß und der einstigen Schülerband steht nun die Welt offen. Das Interview führte Sebastian Fasthuber.