Musikmagazin – Neues vom österreichischen Musikgeschehen

Do, 16.04.2015 - 11:30

Das Salzburg der 1970er Jahre – die Mozartkugel ist bereits mehr als 80 Jahre alt und die Salzburger Festspiele erfreuen sich unter der Ära Herbert von Karajans größter Beliebtheit. Doch wie so oft ist es der Mangel, aus dem heraus Neues entsteht. So geschehen auch beim OESTERREICHISCHEN ENSEMBLE FÜR NEUE MUSIK, das 2015 sein 40-jähriges Bestehen feiert.

Mi, 15.04.2015 - 14:07

Mit der Trance Musik des Zar Kults vom Persischen Golf, mit Kurdistan und Khorasan und mit den damit zusammenhängenden Rändern und Nachbarschaften Persiens wird sich das Festival 4020 im Frühjahr 2015 beschäftigen. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei der Musik der Sufis, aber auch zeitgenössischen Positionen junger Musikschaffender dort und in der europäischen Diaspora gewidmet.

Di, 14.04.2015 - 09:59

Der neue Tonträger stellt vier Orchesterwerke vor, welche sich in jeweils sehr unterschiedlicher Ausprägung Klangspektren annähern, die als eine Art Crossover zwischen der klassischen Besetzung und Musizierweise eines Kammerorchesters und charakteristischen Elementen der Musikgenres Jazz, Rock und Pop beschrieben werden können.

Fr, 10.04.2015 - 12:05

Wien (OTS) - Im ORF-RadioCafe wurde heute (10.4.) von ORF-Radiodirektor Mag. Karl Amon, RSO-Intendant Dr. Christoph Becher und Cornelius Meister, Chefdirigent und künstlerischer Leiter des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien, das Programm der Saison 2015/16 präsentiert.

Do, 09.04.2015 - 14:28

Anlässlich der Wiedereröffnung des MAX BRAND Tonstudios finden am 23. und 25. April 2015 im LANGENZERSDORF MUSEUM die MAX BRAND Tage statt.

Do, 09.04.2015 - 11:33

RENÉ CLEMENCIC vertont den ältesten literarischen Text der Menschheit - das 5.000 Jahre alte mesopotamische Epos über den König Gilgamesch, der durch den Tod seines Freundes Enkidu die Grenzen seiner Macht erkennt und sich auf die Suche nach der Unsterblichkeit macht.

Mi, 08.04.2015 - 11:32

Das ZZM – Verein Zentrum Zeitgenössischer Musik schreibt eine Composer in Residence Stelle für das Jahr 2015 aus. Teilnahmeberechtigt sind österreichische Komponisten und Komponistinnen sowie solche, die ihren Lebensmittelpunkt in Österreich haben. Eine Altersgrenze gibt es keine. Die Bewerbungfrist läuft bis 31. Mai 2015.

Di, 07.04.2015 - 10:31

Das Genderprojekt „Holz-Blech-Schlag" der mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien verbindet Blas- und Schlaginstrumentenklassen mit den Kompositionsklassen und soll einen für Genderfragen sensibilisierenden Bewusstmachungsprozess einleiten. Im Jahr 2015 steht das Schlagwerk im Zentrum, 2013 war es die Klarinette und im Jahr 2014 die Trompete. Am 16. und 17. April 2015 gibt es einen Meisterinnenkurs mit der hervorragenden Schlagwerkerin MARTA KLIMASARA.

Di, 31.03.2015 - 10:13

Die JEUNESSE, ein einzigartiges musikalisches Netzwerk in ganz Österreich. Die JEUNESSE engagiert sich österreichweit in 22 Geschäftsstellen vor allem für die Förderung junger Künstlerinnen, Künstler und Ensembles sowie für ein junges Publikum. In jährlich über 600 Konzerten (300 speziell für Kinder und Jugendliche), davon 300 in Wien, erreicht die Jeunesse in jeder Spielsaison mehr als 200.000 Besucher mit Musik für jede Altersstufe. Als Non-Profit-Organisation verfolgt die Jeunesse keine kommerziellen Ziele. Das spiegelt sich nicht zuletzt in einer für alle unter 26 besonders attraktiven Preisgestaltung wider.

Mo, 23.03.2015 - 13:49

Mit „Scan“ präsentiert das KLANGFORUM WIEN unter der Leiting von Bas Wiegers am 1. April an der KUG spartenübergreifende künstlerische Forschung. Studierende der Performance Practice in Contemporary Music (PPCM) untersuchen gemeinsam mit KollegInnen aus den Bereichen Jazz und Elektronischer Musik die Essenz von Kompositionen – in diesem Fall BERNHATD LANGS.

join mica contemporary on facebook mica contemporary logo