Musikmagazin – Neues vom österreichischen Musikgeschehen

Mi, 17.12.2014 - 13:33

Dass in der zeitgenössischen Musik längst auch Gesetze des Marketings und modernen Managements gelten, hat sich noch nicht flächendeckend herumgesprochen. HELMUT SCHMIDINGER beherrscht die aktuellen Regeln des Marktes perfekt. Christian Heindl porträtiert den Welser Komponisten.

Di, 16.12.2014 - 10:30

Sein 91. Lebensjahr hat er bereits vollendet, doch das ist eigentlich Nebensache angesichts seiner aktiven Präsenz im heimischen Musikleben. Es liegt eher an der nie gänzlich zu überbrückenden Ost-West-Trennung in Österreich, dass Gerhard Wimbergers Werke in Wien nicht allzu oft erklingen, in seiner Wahlheimat Salzburg umso öfter.

Di, 16.12.2014 - 10:27

„Bauernkriegssymphonie“ oder „Bilder einer Einstellung“ – markante Titel haben sich aus dem Schaffen von FRIDOLIN DALLINGER eingeprägt. Die Lust, sich mit kleinen wie großen Aufgaben auseinanderzusetzen, hat ihn auch im neunten Lebensjahrzehnt nicht verlassen. Christian Heindl porträtiert das bekannteste Mitglied einer Innviertler Musikerfamilie.

Mo, 15.12.2014 - 10:19

Eine Pianistin, die nicht mit den späten Beethoven-Sonaten, Schubert, Chopin oder Liszt auf sich aufmerksam macht? Ungewöhnlich in einer nach Startum ausgerichteten Musikwelt. Ein Klavierstar ist ISABEL ETTENAUER nicht minder und ringsum bejubelt ebenso. Christian Heindl porträtiert die Virtuosin des Toy Pianos.

Fr, 12.12.2014 - 15:55

Über die Wahrnehmung ästhetisch anspruchsvoller Musik in unterschiedlichen sozialen Kontexten und Räumlichkeiten. Oder: Warum hören so wenig Menschen Nicht-Pop-Musik? Wie ließe sich das ändern, wo ansetzen … Ein Essay von Curt Cuisine mit einem Gesprächsbeitrag von Susanne Kirchmayr aka Electric Indigo

Fr, 12.12.2014 - 09:59

Schon am Eröffnungsabend des diesjährigen Festival Wien Modern, bei dem Werke von Bernhard Lang, Grisey und Haas vom RSO Wien unter Cornelius Meister dargebracht wurden, konnte exemplarisch die stilistische Bandbreite des Festivals abgelesen werden. WIEN MODERN kündigte sich allerdings schon zwei Wochen davor an, und zwar mit einem „Warm-Up“ in Wiens „Elektro Gönner“.

Do, 11.12.2014 - 12:42

"Der junge Komponist Marco Döttlinger zeichnet sich durch eine eigenwillige Haltung aus: Es ist ihm gelungen, auf der Basis der bisher erschlossenen Klangmöglichkeiten, im Bereich der Instrumentalmusik einen selbständigen Weg zu finden, der sich von den bis-herigen Versuchen - wie sie z.B. durch die Arbeiten Helmut Lachenmanns vorliegen - un-terscheidet und der gleichzeitig in keinem Moment einer Mode unterworfen ist [...]", begründete die Jury ihre Entscheidung. Die Verleihung findet am 11. Dezember 2014 statt.

Di, 09.12.2014 - 10:03

Nachdem Hanspeter Frick die Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik gegründet hatte, haben ihnen Georg Friedrich Haas, Wolfram Schurig und seit 2007 Alexander Moosbrugger als künstlerische Leiter Profil verliehen. In der 26. Auflage übernimmt ein neuer Kopf das Ruder. Moosbrugger selbst hat die aus Italien stammende und in Deutschland lebende Komponistin CLARA IANNOTTA als neue künstlerische Leiterin vorgeschlagen. Die 30-jährige Flötistin und erfolgreiche Komponistin freut sich über diese neue Aufgabe und sieht sie als Bereicherung ihrer künstlerischen Tätigkeit.

Fr, 05.12.2014 - 15:33

Ganz im Zeichen der Neuen Musik steht am 9. Dezember der Konzertabend im Wiener Porgy & Bess. Zu Gast ist das MAX BRAND ENSEMBLE. Zur Aufführung bringen wird das Ensemble unter der künstlerischen Leitung von Christoph Cech und Richard Graf Werke von Franz Koglmann (UA), Michael Mantler, Viola Falb, Manuela Kerer und Max Brand.

Fr, 05.12.2014 - 12:43

Die Musik- und Tanzpädagogin kam nach freiberuflicher Vermittlungsarbeit sowie der Leitung der Thüringer KlangFABRIK nach Salzburg, wo sie seit 2012 das Programm „KlangKarton“ der Stiftung Mozarteum gestaltet. Im Interview mit Barbara Semmler erzählt sie von ihrem interdisziplinären Ansatz und Don Giovanni als möglichen Prototypentwurf der aktuellen Gegenwart.

join mica contemporary on facebook mica contemporary logo