Musikmagazin – Neues vom österreichischen Musikgeschehen

Fr, 05.12.2014 - 12:43

Die Musik- und Tanzpädagogin kam nach freiberuflicher Vermittlungsarbeit sowie der Leitung der Thüringer KlangFABRIK nach Salzburg, wo sie seit 2012 das Programm „KlangKarton“ der Stiftung Mozarteum gestaltet. Im Interview mit Barbara Semmler erzählt sie von ihrem interdisziplinären Ansatz und Don Giovanni als möglichen Prototypentwurf der aktuellen Gegenwart.

Fr, 05.12.2014 - 11:15

Mit dem Austrian Composers’ Day fand am 25. Oktober 2014 an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ein umfassender Infotag für KomponistInnen und Songwriter statt. Rund 140 TeilnehmerInnen nutzten die Gelegenheit, sich zu Verwertung, Vernetzung, Förderungen und Sozialer Absicherung zu informieren und mit ExpertInnen auszutauschen. 

Do, 04.12.2014 - 11:38

Wien (OTS) - Die Gewinner des "Salzburger Stier 2015" stehen fest: Österreichische Preisträger sind Christoph & Lollo. Ebenfalls ausgezeichnet werden Simone Solga aus Deutschland und der Schweizer Bänz Friedli. Der renommierte Radio-Preis für deutschsprachiges Kabarett ist mit je 6.000 Euro dotiert und wird beim Kabarettforum "Salzburger Stier", das von 8. bis 9. Mai im oberösterreichischen Gmunden stattfindet, überreicht. Gastgeber ist der ORF-Radiosender Ö1.

Mi, 03.12.2014 - 11:11

Die JEUNESSE – MUSIKALISCHE JUGEND ÖSTERREICHS freut sich, die Bestellung von Mag. ALEXANDER MOORE zum Generalsekretär bekannt zu geben: Alexander Moore hat sich gegen mehr als 30 Bewerberinnen und Bewerber aus dem In- und Ausland durchgesetzt und wird die Jeunesse Österreich ab 1. April 2015 unbefristet leiten. Er folgt in dieser Funktion Mag. Angelika Möser nach, die als Direktorin an das Arnold Schönberg Center wechselt. Mag. Alexander Moore lebt derzeit als freischaffender Dramaturg und Kulturmanager in Tunis und Wien. Davor war er sieben Jahre für die Publikationen und die Dramaturgie des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich und des Grafenegg Festivals verantwortlich.

Di, 02.12.2014 - 13:15

Im Februar 2015 versammelt sich die Elite der jungen Kammermusikszene in der Murmetropole. Zum 9. Mal ist die Kunstuniversität Graz Schauplatz des internationalen Wettbewerbs „Franz Schubert und die Musik der Moderne“. 392 MusikerInnen aus 48 Nationen werden für einen spannenden Wettstreit auf höchstem internationalen Niveau, in den Sparten Lied, Klaviertrio und Streichquartett, sorgen.

Mo, 01.12.2014 - 14:20

Die Ausschreibung läuft – aufgerufen sind aufstrebende europäische Komponisten, um an den neuen internationalen Projekten mit Partnern aus Großbritannien, Island und Norwegen teilzunehmen. Einsendeschluss ist der 8. Dezember 2014.

Mo, 01.12.2014 - 11:03

Die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich hat die Comrades GmbH mit der Umsetzung eines Gemeinschaftsstandes im Rahmen der Trade-Show SXSW 2015 in Austin, USA von 15. bis 18. März 2015 beauftragt.

Mo, 01.12.2014 - 10:32

Die Jeunesse veranstaltet österreichweit jährlich mehr als 300 Kinder- und Jugendkonzerte sowie partizipative Workshops, die sich an den jeweiligen Erfahrungshorizonten der unterschiedlichen Altersgruppen orientieren. Dabei werden sinnliches, emotionales musik.erleben, musikalische Vielfalt und höchste Qualität groß geschrieben.

Mo, 01.12.2014 - 09:54

Die Stadt Salzburg schreibt für 2015 sechs Stipendien in Höhe von je € 1.500,-- für einen AIR Aufenthalt der eigenen Wahl aus. Zweck des AIRStips ist es, KünstlerInnen eine finanzielle Unterstützung zu gewähren, um im Ausland ein konkretes Projekt vorzubereiten oder in Koordination mit einer Kunst- oder Kultureinrichtung zu realisieren und sich in einer kreativen Atmosphäre dem eigenen künstlerischen Schaffen widmen zu können.

Fr, 28.11.2014 - 10:07

Wien (OTS/ÖGB) - Online-Musikdienste haben zwar zu einem Wandel in der Musikbranche geführt, für Verbreitung und Vermarktung von Musik erhalten deren Interpreten jedoch nur eine geringe oder gar keine Beteiligung. Auch bei millionenfacher Nutzung via Streaming bleiben die Abrechnungen selbst internationaler Stars marginal. Begleitmusiker und Background-Sängerinnen gehen komplett leer aus -obwohl ihnen laut Art. 3 der EU-Inforichtlinie und § 8 des WCT (WIPO Copyright Treaty) das Recht zusteht, die Nutzung ihrer künstlerischen Leistungen im Internet nur gegen eine Abgeltung freizugeben. "Musik ist wertvoll. 0,003 Euro als gesamte Rechteabgeltung pro Nutzung sind eine Respektlosigkeit", bringt es Peter Paul Skrepek, Präsident der Sektion Musik in der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten - Kunst, Medien, Sport, freie Berufe (GdG-KMSfB), auf den Punkt.