Musikmagazin – Neues vom österreichischen Musikgeschehen

Fr, 27.06.2014 - 11:15

Das Zentrum für Zeitgenössische Musik der Donau-Universität Krems vergibt erstmals den „Music for Film and Media-Award“, der von Amazonica Music zur Verfügung gestellt wird.

Fr, 27.06.2014 - 09:30

Die SKE austro mechana sind ein Förderfonds für Komponistinnen und Komponisten in Österreich. € 637.000,- sind 2013 an Förderungen bezahlt, 301 Projekte aus knapp 700 Anträgen zu Kunst- und Kulturprojekten ausgewählt worden.

Mo, 23.06.2014 - 11:20

Die Akademie Rainier III. von Monaco schreibt den 1. Kompositionswettbewerb für elektroakustische Werke in drei Kategorien aus:
 

  • Elektroakustische Musik (akusmatisch, Tonband)
  • Mixed Media (für ein Instrument oder Stimme und Tonband, ohne Real-Time-Elektronik)
  • Elektroakustisch mit Video (Tonband, ohne Real-Time-Elektronik)



Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos und für Komponisten jeden Alters und aller Nationalitäten zugänglich. Jede/r Komponist/in darf höchstens ein Werk pro Kategorie einreichen. Die Werke dürfen nicht älter als fünf Jahre sein (komponiert zwischen 2010 und 2014). Die Länge darf zwischen 7 und 11 Minuten in den Kategorien Elektroakustische Musik und Mixed Media betragen, zwischen 4 und 11 Minuten in der Kategorie Elektroakustisch mit Video. Die Tonaufnahme sollte aus 2 und 8 Tracks bestehen. Einreichungen müssen anonym sein.

Di, 10.06.2014 - 10:57

Vienna Symphonic Library veranstaltet Kompositionswettbewerb in Kooperation mit Hollywood Music Workshop, der erste Preis ist mit US-$ 10.000,- dotiert.

Fr, 23.05.2014 - 09:15

Wien (OTS) - Franz Koglmann, Musiker und Komponist, und Hubert Scheibl, bildender Künstler, wurden am Donnerstag im Wiener Rathaus mit dem "Goldenen Verdienstzeichen des Landes Wien" ausgezeichnet.

Do, 22.05.2014 - 15:13

Seit 2012 veranstaltet der Verband europäischer Kulturinstitute (EUNIC London) regelmäßig Konzerte, in denen zeitgenössische Kompositionen, die von herausragenden KomponistInnen inspiriert sind, präsentiert werden. Nach den großen Erfolgen von „Inspired by Debussy“ im Jahr 2012 und „Inspired by Britten“ im Jahr 2013 wird dieses Jahr in Zusammenarbeit mit dem Czech Centre London „Inspired by Dvorak“ präsentiert werden.

Mo, 12.05.2014 - 10:32

Auch heuer findet die Förderung heimischer Jungkomponist/innen eine erfreuliche Fortsetzung: Der Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis wird dieses Jahr bereits zum vierten Mal vergeben. Unterstützt wird dieser einzigartige Musikpreis in der Höhe von 10.000 von der Oesterreichischen Nationalbank.

Mi, 07.05.2014 - 10:31

Am 6. Mai war es wieder einmal soweit. Die österreichische Musikbranche feierte im Rahmen der 14. Verleihung der Amadeus Austrian Music Awards im Wiener Volkstheater ihre Helden und zeichnete die durch das Publikum-Voting als Sieger hervorgegangenen Acts mit der begehrten Trophäe aus. Insgesamt wurden die Awards in fünfzehn Kategorien vergeben. Der große Gewinner des Abends war Christina Stürmer, die gleich in zwei Kategorien („Album des Jahres“, „Pop“) ausgezeichnet wurde. Für das Lebenswerk geehrt wurde Stefanie Werger.

Fr, 02.05.2014 - 10:42

Wien (OTS) - In der vom Fachverband der Film- und Musikindustrie und der IFPI veranstalteten Amadeus Kick-off Event am 29. April wurde zum zweiten Mal der Tonstudiopreis "Best Engineered Album" (BEA) für außergewöhnliche Leistungen in Aufnahme, Mischung und Mastering österreichischer Tonstudiounternehmen vergeben. Die Preisverleihung fand im Rahmen eines Netzwerktreffens im gut besuchten Chaya Fuera statt.

Di, 15.04.2014 - 10:31

Wien (OTS) - Erstmals seit dem Jahr 2010 ergeht der Große Österreichische Staatspreis, auf Vorschlag des Kunstsenats, wieder an einen Preisträger der Kategorie Musik. "Ich gratuliere Beat Furrer herzlich zum Großen Österreichischen Staatspreis 2014 und freue mich besonders, dadurch einen Vertreter der neuen Musik auszeichnen zu können", so Bundesminister Ostermayer. "Als Mitbegründer des 'Klangforum Wien', Dirigent und Komponist ist es ihm gelungen, Werke zu schaffen, die nicht nur international hohe Anerkennung finden, sondern sich schon jetzt einen festen Platz in den Klassiksammlungen der Gegenwart und Zukunft gesichert haben."