Musikmagazin – Neues vom österreichischen Musikgeschehen

Fr, 19.12.2014 - 13:04

Der Weg nach Boston führt über Umbrien. Zumindest gilt das für den Drummer KONSTANTIN KRÄUTLER, der demnächst ein Stipendium an der Berklee School of Music in Boston antreten wird. Welche Projekte noch anstehen bevor er sich auf den Weg macht und welche Hand auf die Hi-Hat gehört, verrät der gebürtige Vorarlberger Moritz Nowak im mica-Interview.

Fr, 19.12.2014 - 09:39

Es ist inzwischen zu einer Tradition geworden: KARL RITTERs Konzert im Wiener Porgy & Bess einen Tag vor Heilig Abend. Auch heuer lässt es sich der Gitarrist und Komponist es sich nicht nehmen, seinen treuen Fans am 23. Dezember in musikalischer Form noch einmal Danke zu sagen. Für die 2014er Ausgabe soll das Publikum die Möglichkeit erhalten, das musikalische Geschehen auf der Bühne mitzugestalten, indem es dem Gitarristen Sounds vorab zuschickt, die er dann im Konzert einbaut.

Do, 18.12.2014 - 09:44

Der in Melk aufgewachsene Trompeter THOMAS GANSCH fühlt sich überall zuhause. Blasmusik, Jazz, Klassik, Pop oder Crossover – seine Projekte Mnozil Brass, Gansch & Roses oder Gansch & Breinschmid sind international bekannt und beliebt. Er stand mit vielen namhaften Musikern und Gruppen wie Patti Smith, Konstantin Wecker oder dem Vienna Art Orchestra auf der Bühne. Im mica-Interview mit Petra Ortner erzählt der sympathische Musiker über seinen Werdegang und in welchem Land man sich am ehesten wie ein Rockstar fühlt.

Mi, 17.12.2014 - 15:39

Es ist ein in der Tat sehr ungewöhnliches Crossover-Projekt, mit dem man es hier zu tun hat. KUNZWANA#1 lassen auf ihrer CD „Tour Documentary 2014“ Musik entstehen, die innovativ und kunstvoll Sprachen unterschiedlichster Klangtraditionen in sich vereint.

Mi, 17.12.2014 - 09:42

Das mit den Coverversionen ist ja so eine Sache. Es kommt nicht selten vor, dass eine solche ordentlich danebengeht. Wie man auf sehr originelle und spannende Weise nachmacht, zeigen THE TALLTONES auf ihrem soeben erschienenen neuen Album "Talltones 2" (ATS Records).

Mi, 17.12.2014 - 09:00

SIMON FRICK ist ein Geiger mit einer Vorliebe für rockige Energien, metallische Klänge und die Lautstärke. Auf seinem Instrument hat er eine klassisch geprägte Ausbildung erhalten, die man an seiner Bogentechnik und der vielgestaltigen Tongebung erkennt. Darauf aufbauend ging er in den vergangenen Jahren seinen eigenen Klangvorstellungen nach. Für sein Instrument kreierte er Stücke mit neuen und kraftvoll perkussiven Sounds.

Di, 16.12.2014 - 08:23

Dass im Jazz nicht immer hochkomplex sein muss, zeigt das ULI DATLER TRIO auf seinem im Jänner erscheinenden Album "A Dancing Shape" (Cracked Anegg). Der dem Trio seinen Namen gebende Pianist und seine Band vermeiden es,  in ihrer Musik einer sperrigen Linie zu folgen. Vielmehr  versuchen sie eine lyrische und stimmungsvolle Note mitzugeben. Mit Erfolg. Die Stücke auf diesem Album sprechen nämlich ohne Verkopftheit mehr die Seele an als das im Jazz zuweilen üblich ist.

Do, 11.12.2014 - 14:14

Man darf hier ohne Zweifel von einer musikalischen Kollaboration der besonderen Art sprechen. FRIEDRICH CERHA, seines Zeichens Doyen und einer der wichtigsten Komponisten der Neuen Musik nach 1945, STUDIO DAN, das in seinem Tun alle stilistischen Grenzen außer Kraft setzende „Free-Improvisors-Orchestra", und die Vokalistin und Sängerin AGNES HEGINGER haben sich zusammengetan, um sich auf ihre ganz eigene Weise dem Chanson österreichischer Prägung zu widmen. Aufgeführt werden „Eine Art Chansons“ und "Eine letzte Art Chansons", so die Titel von Cerhas beiden Lieder-Zyklen, am 14. Dezember in der Wiener Sargfabrik.

Mi, 10.12.2014 - 10:15

INTERPENETRATION ist ein Festival, das nicht nur Experimentelles präsentiert, sondern auch so kuratiert und organisiert wird. Arbeiten mit Disharmonien, mit dem Zufall, mit der Erweiterung des Spektrums, mit Um- und Neudefinitionen, mit behinderungsfreier gegenseitiger Durchdringung. Vom 11. bis zum 13. Dezember im Forum Stadtpark in Graz.

Mi, 03.12.2014 - 15:51

Es ist die weite und farbenreiche Welt des freien Spiels, die sich die prominent besetzte fünfköpfige Formation TRIOMOBILE++ als  Betätigungsfeld auserkoren hat. Musikalisch mit fast allen Regeln brechend, folgen Uli Soyka und seine Kollegen klanglichen Wegen, die überall und nirgendwo hinführen können. Mit "Salamander" (Pantau-x) erscheint nun die neue CD dieser außergewöhnlichen und freigeistigen Truppe.