Musikmagazin – Neues vom österreichischen Musikgeschehen

Fr, 18.05.2007 - 12:00

Was gibt es neues bei den Broadlahn, eigentlich nur, dass sie die alten geblieben sind. Aber natürlich ist das nicht genug. Am 19. Mai präsentieren sie im Porgy & Bess neue Nomadenjodler einer bisher geheim agierenden streng Anti-Neoliberalen Stammesgemeinschaft aus den österreichischen Alpen. Oder Heimatlieder steirisch stämmiger Kanadischer Holzfäller Frühstücke an sonnigen Herbstmorgen. Man ist also beim altbewährten Konzept geblieben, welche Veränderungen dieses auch immer nach sich zieht.
Do, 10.05.2007 - 14:00

Die konstant gleich bleibende Besetzung eines Jazzensembles über einen längeren Zeitraum ist im Normalfall eine eher seltene Angelegenheit. Das Berndt Luef Trio zeigt aber eindrucksvoll, dass es auch anders geht. Das Ensemble begeht heuer bereits die 25. Saison. Grund genug also für ein Jubiläumskonzert im Grazer Cafe Stockwerk am 12. Mai.
Di, 08.05.2007 - 13:16

Tini Trampler & Dreckige Combo im SpielbodenIm Rahmen des achten Dornbirner Akkordeon Festivals am Spielboden begleitet die Wiener Liedermacherin und Schauspielerin Tini Trampler zusammen mit ihrer Dreckigen Combo am 10. Mai das Vorarlberger Publikum auf eine musikalische, wie stilistische Weltreise.

Sa, 05.05.2007 - 12:00

Das 17. Jazzfest Wien, eines der international erfolgreichsten Jazzfestivals, findet vom 25. Juni bis 12. Juli 2007 statt. Ein Blick auf das diesjährige Programm zeigt, dass es Fritz Thom, dem Leiter des Festivals, einmal mehr gelungen ist, ein Line Up auf die Beine zu stellen, welches schlicht und einfach als hochkarätig zu bezeichnen ist.
Do, 03.05.2007 - 15:00

Eine heimische musikalische Institution wird 30. Grund genug also Österreichs Parade-Big-Band, das Vienna Art Orchestra, vom 7. bis 9. Mai in der BA-CA Halle im Wiener Gasometer mit einem ausgelassenen Fest hochleben zu lassen. Im Rahmen der Jubiläums-Welttournee präsentieren Mathias Rüegg und sein Orchester das Projekt "Triology - 3".
Mo, 30.04.2007 - 13:00

Das neue Programm des UAJO ist eine Gegenüberstellung des traditionellen Liedgutes von Wien und Oberösterreich. Zusammen mit Sängerin Tini Kainrath startet das Orchester eine kleine Konzert-Tour, deren erste Station am 1. Mai die Hofbühne in Tegersbach ist.
Do, 26.04.2007 - 09:00

Nach kooperativen Arbeiten mit dem Renaissancemusik-Ensemble Mikado, nach soundexperimentellen Arbeiten im Low Frequency Orchstra und Ausflügen in elektronische Noise Rock Sphären in der Formation Balkon nähert sich Maja Osojnik mit ihrem aktuellen Album neuen Räumen: jazzig melancholisch interpretierte slowenische Volkslieder sind es, die im Ambiente der World-Music angesiedelt, unter dem Titel "Oblaki so rdeci" - "Die Wolken sind rot" Anfang des Jahres erschienen. Am 28. April gastiert die 30 jährige Sängerin und Flötistin im Porgy&Bess, im Rahmen des vierten Balkan Fever.
Mi, 25.04.2007 - 15:00

Mit seiner Quartett-Formation Fuzz Noir breitet der Bassist Raphael Preuschl seit mehreren Jahren musikalische Energiefelder vor dem geistigern Auge des Zuhörers aus. Bei der Gestaltung der, zwischen spannungsgeladener Stille und überbordendenKlangexzessen pendelnden musikalischen Landschaften kollaboriert Preuschl mit Saxophonist Wolfgang Schiftner, Gitarrist Peter Rom und Schlagzeuger Michael Prowaznik. Anfang 2006 erschien mit Uarrgh 2 der erste Tonträger von Fuzz Noir, mit dem die Intensität der Live-Konzerte eine gelungene Dokumentation erfährt.

Di, 24.04.2007 - 18:00

Echoes of Ethno ist die mittlerweile 16. Ausgabe des GrazJazz-Festivals im Orpheum. Erklärtes Ziel ist heuer (26.4 - 28.4), dem überstrapazierten Modewort "Ethno" wieder seine eigentliche Bedeutung näher zu bringen, es in den richtigen musikalischen Kontext zu stellen und auf alle möglichen Trends im Umfeld des Jazz zu reagieren.
Mo, 23.04.2007 - 14:00

Ganz im Zeichen der improvisierten Musik steht das vom 27. bis 29. April stattfindende Festival Kaleidophon 2007 im Jazzatelier Ulrichsberg. Das Programm beinhaltet eine Auswahl aktueller Positionen der gegenwärtigen Improvisationslandschaft. Ziel des Festivals ist es die Vielfalt die Besonderheiten dieses Genres zu präsentieren, ohne dabei aber in eine bunte Beliebigkeit zu verfallen.