Musikmagazin – Neues vom österreichischen Musikgeschehen

Mi, 01.07.2015 - 12:06

Das KLANGFEST / SOMMER findet am 18.Juli, um 17 Uhr, statt, und steht unter dem Motto „Klanghaus Untergreith meets Mopomoso London & Sonic Perspectives Amsterdam“.

Mi, 01.07.2015 - 09:35

Der Grazer Pianist und Komponist MICHAEL LAGGER lässt auf seinem nun erscheinenden neuen Album „Mondphasen“ (Session Work Records) einmal mehr seine Musik auf kunstvolle und vielschichtige Art auf die Dichtkunst des Grazer Schriftstellers CLEMENS J. SETZ treffen.

Di, 30.06.2015 - 10:05

MANU MAYR gehört in der österreichischen Jazzszene mit zu den zu den auffälligsten, weil auch umtriebigsten Persönlichkeiten. In zahlreichen Bands und Projekten höchst aktiv (unter anderem KOMPOST 3), zeigt sich der Bassist als ein aus dem Jazz kommender Musiker, dessen Tun stilistisch nicht wirklich fassbar ist. Es gibt vermutlich nicht allzu viele musikalische Felder, auf denen er sich nicht schon einmal erfolgreich versucht hätte. Wirklich überraschend ist es daher nicht, dass auch seine neue Veröffentlichung „live – Karlskirche“ (Laub Records) nicht unbedingt in den gewöhnlichen klanglichen Bahnen abläuft.

Mo, 29.06.2015 - 15:23

KATJA CRUZ, ANDREA MASSARIA und HOWARD CURTIS laden auf ihrem neuen Album „Duineser Elegien/Elegie duinesi/Duino Elegies“ (ein klang_records) einmal mehr zu einer Klangerfahrung der etwas anderen Art.

Mo, 29.06.2015 - 09:35

„wahlverwandtschaften“ lautet das Thema der WELLENKLAENGE 2015, die heuer vom 10. Juli bis zum 1. August 2015 wieder ein hochkarätiges, spartenübergreifendes Programm bestehend aus Konzerten, Artistik, Festen, Workshops und Theater bieten. Mit „wahlverwandtschaften" stellen die WELLENKLAENGE Fragen nach den Beziehungen zwischen den Menschen und unserem Zusammenleben, die uns mehr denn je in Europa und darüber hinaus beschäftigen. Mehr als 70 MusikerInnen aus acht Nationen sind zu den wellenklaengen 2015 eingeladen. Mit großer Spannung wird das Projekt „Die Wahl" von Jacqueline Kornmüller und Peter Wolf erwartet.

Mo, 29.06.2015 - 09:33

Eine Zusammenarbeit, die die schönsten musikalischen Blüten treibt. Genau eine solche ist jene zwischen dem Wienerlied-Duo DIE STROTTERN und der JAZZWERKSTATT WIEN. „Wo fangts an“ (Jazzwerkstatt Records), so der Titel des neuen Albums dieses außergewöhnlichen Kollektivs, offenbart sich als eine ungemein abwechslungsreiche und fesselnde Klangreise durch die verschiedensten stilistischen Felder und Umgebungen. So klingt der moderne Wiener Sound.

Mi, 24.06.2015 - 09:40

Die Wiener Jazzveranstaltungsreihe OPEN LOOSE begeht ihr Saisonfinale erstmals mit einem Festival. Vom 25. bis zum 27. Juni werden im HINTERLAND (Krongasse 20, 1050 Wien) und im WIRR (Burggasse 70, 1070 Wien) drei Tage lang jazzverwandte Klänge unterschiedlichster Ausformung zu hören sein. Die Ehre, das erste OPEN LOOSE SPRING FESTIVAL zu eröffnen, kommt dem Salzburger Pianisten PHILIPP NYKRIN zu, der ausnahmsweise einmal solo auf der Bühne zu sehen sein wird.

Di, 23.06.2015 - 09:37

Das OUTREACH MUSIC FESTIVAL & ACADEMY findet heuer bereits zum 23. mal statt. OUTREACH ist eine homogen gewachsene Kreativplattform für Musiker, Zuhörer und Lernbegierige, die befruchtende Überschneidungen, gemeinsames Sensibilisieren und Neu-Entdecken in den Vordergrund stellt. Outreach ist dabei musikalisch breit aufgestellt, wird aber niemals beliebig. OUTREACH verlost drei Festivalpässe. Bei Interesse bitte eine Mail an info@hacklmusic.com. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2015.

Di, 09.06.2015 - 13:53

MARINA ZETTL, THOMAS MAUERHOFER und JÖRG HABERL sind eigentlich immer für schöne musikalische Überraschungen gut. Nicht anders verhält es sich mit ihrem neuen Projekt MARINA & THE KATS. „Small“ (O-Tone Music/Edel), das nun erscheinende Album des Dreiergespanns, steht nämlich ganz im Zeichen des guten und alten Swing.

Di, 09.06.2015 - 09:02

Zum ersten Mal verwandelt das neue INTERLAB Festival eine leerstehende Fabrikshalle in einen Ort der Begegnung, der Öffnung und der künstlerischen Subversion. Mit Performances & Konzerten bis spät in die Nacht stellt das neue Leerstandsfestival spartenübergreifende Kunstformen in den Mittelpunkt, die von den Rändern kommend ihre eigenen Ränder einreißen.