Jugend komponiert 2017 – Finale

Der ÖSTERREICHISCHE KOMPONISTENBUND lädt jedes Jahr junge Menschen im Alter von 10 bis 18 Jahren zum österreichischen Bundeswettbewerb „Jugend komponiert“ ein, der im Rahmen von „prima la musica“ ausgeschrieben wird. Am Samstag, 20. Mai 2017 findet das Final- und Preisträgerkonzert im Rahmen des Festivals ASPEKTE SALZBURG am MOZARTEUM (Mirabellplatz 1, 5020 Salzburg) statt.

Dabei werden die PreisträgerInnen ermittelt und ihre Werke zur Aufführung gebracht. Zum feierlichen Abschluss werden Urkunden und Geldpreise im Gesamtwert von € 3.000,- überreicht.

Das Siegerwerk wird zusätzlich beim BundespreisträgerInnenkonzert „prima la musica“ am Mittwoch, 14. Juni 2017, 18:00h im Festspielhaus St. Pölten zur Aufführung gebracht.

Jury:
Mag. Richard Graf (Juryvorsitz, Komponist, Präsident INÖK)
Alexander Kukelka (Komponist, Präsident ÖKB)
Univ. Prof. i.R. MMag.Gunter Waldek (Komponist, Präsident OÖKB)

Kleines Studio, Universität Mozarteum (Mirabellplatz 1, 5020 Salzburg)
Samstag, 20. Mai 2017,
Finalkonzert:  14 Uhr
PreisträgerInnenkonzert: 17 Uhr

Der Eintritt ist frei! Anmeldung ist nicht erforderlich.

FinalistInnen:
Andreas Bachmair: „Auftakt“
Magdalena Elisabeth Fürntratt: „Cyborg in the future tube“
Henryk Golden: „Von Einem zum Andern“
Michael Gössler: „The Third Thing“
David Lohninger: „Ugha Ugh Ugh“

Ensemble:
Trompete: Andras Gergely
Horn: Markus Hurmann
Posaune: Stefan Konzett

Folder Spielräume 2017


Links:

Österreichischer Komponistenbund
INÖK
Aspekte Salzburg