Musikmagazin – wien

Fr, 12.02.2016 - 11:17

Im Rahmen seines Artists-in-Residence-Programms stellt das BUNDESKANZLERASMT in Kooperation mit KULTURKONTAKT AUSTRIA seit 2009 ausländischen Kulturschaffenden Stipendien zur Verfügung. Von Anfang Jänner bis Ende März 2016 ist die italienische Komponistin DANIELA FANTECHI zu Gast in Wien. Christian Heindl im Gespräch mit der Künstlerin.

Fr, 12.02.2016 - 09:33

2014 wurde das Wiener Label VENTIL RECORDS gegründet. Curt Cuisine traf , die Mitbegründerin des Labels, um mit ihr über die Herkunftsgeschichte und geplante Projekte zu plaudern.

Fr, 12.02.2016 - 09:32

Zwei österreichische Multitalente haben sich zusammengetan, um gemeinsam als CLER & KLAINER Musik zu machen. Multitalente deswegen, weil sie aufgrund ihrer persönlichen Erfahrungen verschiedene Herangehensweisen in das Projekt einbringen. MAXIMILIAN HAUER brachte schon 2014 ein Soloalbum unter dem Pseudonym CLER heraus, und JÖRG GRUBMÜLLER kommt aus dem Arbeitsfeld der Animatoren und Grafiker. Die Künstler sprachen mit Anne-Marie Darok über ihre musikalischen Vorlieben, ihre Zusammenarbeit und die österreichische Musikszene.

Mi, 10.02.2016 - 13:34

RADIO WIEN sucht gemeinsam mit SONY MUSIC AUSTRIA den Sommerhit 2016. Was hinter der Aktion steckt, warum diese gerade jetzt stattfindet, was man sich erhofft und was sich in der österreichischen Musikszene generell geändert hat, das beantworten JASMIN DOLATI, die Programmchefin von RADIO WIEN, und DIETMAR LIENBACHER, Head of SONY MUSIC AUSTRIA. Das Interview führte Michael Ternai.

Fr, 05.02.2016 - 12:06

Das Wiener Independent-Label „Panta R&E“ hat mit MOTHER’S CAKE, LAUSCH und PARASOL CARAVAN einige der heißesten Eisen der alternativen österreichischen Subkultur im Feuer. Der Schritt aus der Subkultur in eine breitere Öffentlichkeit soll 2016 mit weiteren ansprechenden Veröffentlichungen und mehr Veranstaltungen gelingen. Definitiv ein Label, das man als Rockfan auf dem Radar haben sollte!

Do, 04.02.2016 - 10:44
In Österreich gibt es wahrscheinlich nur wenige Bands, die sich den amerikanischen Musikströmungen verschrieben haben. A LIFE, A SONG, A CIGARETTE – kurz ALASAC – kultivieren seit zehn Jahren ihren ganz eigenen Stil und bleiben diesem auch auf ihrer neuen Platte „All That Glitters Is Not Gold“ treu. Anne-Marie Darok hat mit der Band über ihr neues Album, ihre Anfänge und ihre Zukunftspläne gesprochen.

Mi, 03.02.2016 - 10:01
GERALD STOCKER hat den PROTESTSONGCONTEST ins Leben gerufen – eine Veranstaltung, die sich auch dreizehn Jahre nach ihrer Gründung allergrößter Beliebtheit bei Musikerinnen und Musikern erfreut. Der Kommunikationsprofi (WIENER STAATSBALLETT) und Musikliebhaber sprach mit Markus Deisenberger über schmerzhafte Wahrheiten und die enorme Bandbreite der Protestkultur.

Di, 26.01.2016 - 13:14
MÖSTRÖM ist eine der originellsten Combos, die sich derzeit hörbar machen, und besteht aus SUSANNA GARTMAYER (Bassklarinette), ELISE MORY (Keyboard) und TAMARA WILHELM (DIY-Electronics). Ihr Debüt „We Speak Whale“ (Unrecords) stieß auf internationales Aufsehen. Zeit für ein Gespräch mit Clemens Marschall.

Mo, 25.01.2016 - 10:28

WENZL DNATEK ist zuerst zum Duo, dann zum Trio gewachsen und besteht heute aus dem Saxofonisten WERNER ZANGERLE sowie der BULBUL-Rhythmusfraktion DIDI KERN (Schlagzeug) und DERHUNT (Bass). Nach einem kurzen Winterschlaf kriecht das Ungetüm am 24. Jänner wieder aus seiner Höhle ins Wiener CHELSEA.

Mi, 20.01.2016 - 12:16

MAJA OSOJNIK ist der Inbegriff musikalischer Vielfalt, spielt sie doch in Combos wie Low Frequency Orchesta, Maja Osojnik Band, Broken.Heart.Collector, Rdeča Raketa, Subshrubs – und das ist nur ein kleiner Auszug. Zudem stampfte sie Majas Musik Market aus dem Boden: eine Messe für heimische Musik, die diese ins Rampenlicht stellt, die Community gleichzeitig vernetzt und der Öffentlichkeit näher bringt. Am 20. Februar stellt MAJA OSOJNIK im Wiener brut ihr selbstproduziertes, von Patrick Pulsinger gemischtes, von Rashad Becker gemastertes und von Raumschiff Engelmayr (Bulbul) designtes Soloalbum „Let Them Grow“ (Rock is Hell / Unrecords) der Öffentlichkeit vor – und plaudert hier mit Clemens Marschall bereits aus dem Nähkästchen: