Musikmagazin – wien

Mo, 18.08.2014 - 12:29

Nach den zwei sehr erfolgreichen Festivals in diesem Jahr, dem "ZOOM! Festival" im WUK und "Auf die Strudlhofstiege" präsentiert die JazzWerkstatt Wien zu ihrem 10-Jahres-Jubiläum vom 4. bis zum 7. September die fünfte Ausgabe von VIENNA ROOMSERVICE im Wiener Porgy & Bess, ein Festival für improvisierte und elektronische Musik und Sound Art. Eröffnet wird der bunte musikalische Reigen vom Bassflöten-Septett Plenum mit Katharina Ernst als Gast an Percussion und Schlagzeug.

Mo, 18.08.2014 - 12:28

Seine erste Auflage erlebte der gürtel nightwalk 1998 als spätsommerliches Schaufenster der durch das EU - Programm „Urban Gürtel plus“ co finanzierten, seither überaus vitalen und vielfältigen Lokal - und Kulturmeile am Gürtel. Heuer, am 28. August, laden die GastgeberInnen, Nationarätin Nurten Yilmaz und die Gemeinderäte Heinz Vettermann und Kurt Stürzenbecher, die den nightwalk einst initiierten, zur bereits 17. Ausgabe dieses Musik - und Kulturfestes, das längst weithin von einem breiten Publikum als eines der prototypischen Wiener Popfeste wahrgenommenen wird.

Do, 14.08.2014 - 12:09

In der bewussten Unaufgeregtheit und Zurückhaltung liegt die Kraft. Zu diesem Schluss kann man zumindest kommen, lauscht man dem im kommenden Herbst erscheinenden neuen Album „Pale Noise“ (Siluh Records) des Wiener Vierers Dust Covered Carpet. Das, was die Band rund um den Sänger und Songwriter Volker Buchgraber auf den Weg bringt, zeigt sich als ein wunderbar intensives, packendes und richtig schön unter die Haut gehendes Folk-Indiepop-Hörerlebnis. Erscheinen wird „Pale Noise“ am 5. September.

Mi, 06.08.2014 - 15:17

WIEN MODERN, das Festival für Musik der Gegenwart, setzt 2014 auf Georg Friedrich Haas, die Uraufführung einer Sitcom-Oper und den Themen- schwerpunkt „on screen“. Das Festival mit über 60 Veranstaltungen an 19 Spielorten findet von 29. Oktober bis 21. November statt, das gesamte Programm ist ab sofort online unter www.wienmodern.at.

Mi, 06.08.2014 - 15:01

Martin Philadelphy zählt, gemessen an seinem künstlerischen Output, ohne Zweifel zu den umtriebigeren und aktiveren Vertretern seiner Zunft. Gefühlte zehn Veröffentlichungen pro Jahr und etliche Beteiligungen an verschiedensten Projekten zeugen davon, dass der gebürtige Tiroler wohl niemals wirklich zu ruhen scheint und mit seiner Gitarre auch ins Bett geht. Am 8. August gastiert Martin Philadelphy im Rahmen der sommerlichen WUK-Konzertreihe in Wien. Sein Partner an diesem Abend ist der Gitarrist Anders Wallin.

Di, 05.08.2014 - 12:52

Das Programm hat zwar schon einige Jahre auf dem Buckel, an Reiz hat es aber bis heute nichts eingebüßt. Die Lieder Gustav Mahlers einmal in einer etwas anderen Form zu Gehör bringen, genau diese Aufgabe hat sich das Duo Klezmer Reloaded gesetzt. Mit einem deutlich erhöhten Klezmer-Einschlag zu Werke gehend, verpassen Alexander Shevchenko (Akkordeon) und Maciej Golebiowski (Klarinette, Bassklarinette) gemeinsam mit der österreichischen Sängerin und Dudlerin Agnes Palmisano der Musik des österreichischen Komponisten auf diese Weise einen zeitgenössischen klanglichen Anstrich. Live erleben kann man das Trio am 7. August im Theater am Spittelberg in Wien.

Di, 05.08.2014 - 10:58

Das aktuelle Album der in Anatolien geborenen Sängerin Özlem Bulut samt Combo bringt wortgewandte Liebesbotschaften und Politisches in (türkischem) Schmäh verpackt. Ein Feuerwerk der Sinnlichkeit wird musikalisch entfacht, das bis zum letzten Ton in Bann zieht, berührt und zum Tanzen verführt.

Do, 31.07.2014 - 14:53

Krems (kpr). Am 11. Oktober 2014 findet in der Volksoper Wien die österreichische Erstaufführung von Friedrich Cerhas neuer Oper „Onkel Präsident“ statt. Genau einen Monat vor der Premiere, am 11. September 2014, ermöglicht das Archiv der Zeitgenossen der Donau-Universität Krems einen Blick hinter die Kulissen.

Mi, 30.07.2014 - 11:39

Am 5. August beschallt das DUO KALEIDOSCOPE im Rahmen der WUK Platzkonzerte dessen Ziegelmauern. Das ungleiche und doch harmonisierende Duo verspricht einen sehens- und hörwerten Sommerabend.  

Di, 29.07.2014 - 10:22

Die Haupteinflüsse sind HipHop und Funk, aber eigentlich kommt bei den Mischungen von Chris Chronsky kein tanzbarer Musikstil zu kurz. Der Grazer DJ und Produzent weiß auf jeden Fall wie er eine Menge in eine tanzende Masse verwandelt. Der Grazer bringt Tanzflächen von Clubs und Festivals in Österreich, Deutschland und Großbritannien zum Beben. In den letzten zehn Jahren fand er zu seinem eigenen Sound und Stil, der hauptsächlich darin besteht, alle möglichen Arten von Genres, bevorzugt Hip Hop, Uptempo, Breakbeat, Dubstep, House, Funk oder D&B, mit eigenen Beats zu mischen, die dann kein Bein still halten lassen.