Musikmagazin – salzburg

Do, 17.04.2014 - 13:25

"Dynamisch" ist wohl jener Terminus, mit dem man am ehesten jene Umbrüche auf einen Nenner bringen kann, die die österreichische Jazzszene in den letzten Jahren geprägt haben. Manche Institutionen sind verschwunden, neue Strukturen dafür entstanden. So hat Joe Zawinuls 2004 in Wien eröffneter Club Birdland seinen 2007 verstorbenen Gründer nur um ein Jahr überdauert. 2009 wurden zudem die Hans-Koller-Preise - mit ihnen der internationale „European Jazz Prize“ - zum letzten Mal vergeben. Einen Paukenschlag bedeutete weiters das Ende eines der wichtigsten Szene-Aushängeschilder: Im Juli 2010 verfügte Mathias Rüegg nach 33 Jahren die Auflösung des Vienna Art Orchestra (VAO), lange Jahre Flaggschiff des europäischen Bigband-Jazz. Die Musiker, die seit den 1980er-Jahren aus diesem Klangkörper hervor gegangen sind, prägen indessen weiterhin das Geschehen: Voran die international etablierten Saxofonisten Wolfgang Puschnig (*1956) und Harry Sokal (*1954), aber auch Instrumentalisten, die in den letzten Jahren im VAO bekannt geworden sind: Dazu zählen Trompeter Thomas Gansch (*1975) und der einst bei den Wiener Philharmonikern beschäftigte Kontrabassist Georg Breinschmid (*1973). Beide sind gleichermaßen virtuose wie musikantisch veranlagte Instrumentalisten, schöpfen in ihren Stücken auch aus der Blasmusik- bzw. Wienerlied-Tradition und ergötzen das Publikum nicht zuletzt als amüsantes, musikkabarettistisches Duo.

Do, 17.04.2014 - 09:08

Mit ihrer aktuellen CD "Libertatia" vollziehen Ja, Panik einen durchaus radikalen Wechsel vom bisher Gewohnten. Die nun zum Trio geschrumpften Exil-Burgeländer in Berlin haben gleichsam auch ihren bisher charakteristischen Stil ausgemistet und neu positioniert. Präsentiert wird das neue Werk nun im Rahmen einer kleinen Österreich-Tour.

Mo, 14.04.2014 - 16:12

Und auf geht der Vorhang zur zweiten Aufführung des Zirkus The Little Band from Gingerland. „Sir Prise“ (Cracked Anegg), so der Titel des neuen Albums des Zweiers Ángela Tröndle/Sophie Abraham, zeigt sich einmal mehr als ein wirklich wunderbares Beispiel für ein farbenfrohes, abwechslungsreiches, lebendiges, spannendes und gefühlvolles musikalisches Treiben zwischen den verschiedensten Stilen, das auch nach etlichen Durchläufen immer noch zu gefallen weiß. Präsentieren werden die beiden Musikerinnen ihre neue CD gemeinsam mit ihren Kollegen Siegmar Brecher und Philipp Kopmajer am 24. Mai im Kulturraum Neruda in Wien.

Mo, 14.04.2014 - 12:31

Als größter Musikveranstalter Österreichs im Bereich »klassischer Musik« engagiert sich die Jeunesse seit 65 Jahren österreichweit in 22 Geschäftsstellen besonders für die Förderung junger Künstlerinnen, Künstler und Ensembles sowie für ein junges Publikum. Bei jährlich über 600 Konzerten, davon 300 in Wien und 300 speziell für Kinder und Jugendliche, erreicht die Jeunesse in jeder Spielsaison mehr als 200.000 Besucher mit Musik für jede Altersstufe.

Mi, 09.04.2014 - 16:01

Im Mittelpunkt des Aspekte Festivals 2014 steht diesmal New York als Weltmetropole der Kunst, als eine Stadt, die Freiheiten verspricht und die trotz aller Ambivalenzen durch die unterschiedlichsten Jahrzehnte und stadtpolitischen Entscheidungen hindurch ein geradezu mythisch aufgeladener Ort der Kreativität und der Phantasie geworden ist. Transatlantische Brücken eröffnen hier einen Raum zwischen den USA, Europa und Lateinamerika, die schließlich bis in alle Welt reichen. Jazz und Avantgarde, Minimal Music und Pop, Performance und klassisch-romantisches Erbe, Strawinsky und Fusion Music, "alte" und "neue" Welt – all dies traf und trifft sich am Hudson River.

Di, 08.04.2014 - 11:58

Eine Formation, die sich in ihrem Tun vorwiegend den nicht vordefinierten stilistischen Räumen widmet und nicht davor zurückscheut, schon auch einmal die eigenwilligeren musikalischen Pfade zu beschreiten, genau um eine solche handelt es sich bei dem österreichisch-amerikanisch-kanadischen Trio Jagged Spheres bestehend aus Elias Stemeseder, Devin Gray und Anna Weber. Die eben erschienene CD der drei musikalischen Freigeister, zeigt sich als eine sehr gelungene und vor allem auch wirklich spannende Abkehr von allen traditionellen Mustern.

Fr, 04.04.2014 - 14:10

MusikerInnen, Bands und Ensembles aller musikalischen Gattungen sind eingeladen, sich für die renommierte und im Mai des kommenden Jahres stattfindende Bucharest International JAZZ Competition zu bewerben.

Mi, 02.04.2014 - 10:39

Dass ihr Sound einer ist, der auch das internationale Publikum zu begeistern weiß, haben Catch-Pop String-Strong in der Vergangenheit ja schon des Öfteren unter Beweis stellen können. Als Türöffner zur internationalen Bühne der Weltmusik fungierte für Jelena Popržan und Rina Kaçinari ihr 2012 erschienenes Erstlingswerk "…welchen Drachen sie zähmen und reiten…", das von den Kritikern hochgelobt auch von dem Publikum allerorts euphorisch abgefeiert wurde. Besonders dieser erfrischend ungezwungene und sehr dynamische Stilmix aus den verschiedensten Spielarten ist es, der die Musik des Zweiergespanns aus dem Rahmen des Gewöhnlichen fallen lässt. In den kommenden Wochen befindet sich die beiden mittlerweile mehrfach ausgezeichneten Musikerinnen, die erst vor wenigen Wochen eine Tour durch Mexiko absolviert haben, auf einer ausgedehnten Konzertreise durch Österreich, die Schweiz und England. Die erste Station ist am 2. April die Landesmusikschule in Ried.

Fr, 28.03.2014 - 10:58

"Garish sind großartig! Sie wissen genau, was sie wollen, was sie mögen und was sie tun." schrieb Noel Akchoté in seiner euphorischen skug-Review zum 2002er Release "Wenn dir das meine Liebe nicht beweist" und meinte damit eine Eigenart, die Garish immer schon aus dem Heer der unzähligen Indie/Alternative-Bands heraustreten lässt: Einerseits "wunderbare Arrangements, schlaue Sounds, einen genialen Einsatz von Dynamik und Längen" und andererseits ein intelligenter Pop-Appeal, der keine Scheu davor hat "auch noch als Poster an der Wand deines Jugendzimmers" zu hängen.

Di, 25.03.2014 - 12:00

Die Medimex, die größte Musikmesse Italiens, lädt MusikerInnen und Bands ein, sich für ein Live-Showcase zu bewerben. Das Festival findet heuer von 30. Oktober bis 1. November in Bari statt.Die Einreichfrist läuft bis 30. Juni 2014. Um als MusikerIn oder Band einreichen zu können, ist es notwendig, sich auf der Festival-Webseite zu registrieren.