Musikmagazin – burgenland

Mi, 10.02.2016 - 13:34

RADIO WIEN sucht gemeinsam mit SONY MUSIC AUSTRIA den Sommerhit 2016. Was hinter der Aktion steckt, warum diese gerade jetzt stattfindet, was man sich erhofft und was sich in der österreichischen Musikszene generell geändert hat, das beantworten JASMIN DOLATI, die Programmchefin von RADIO WIEN, und DIETMAR LIENBACHER, Head of SONY MUSIC AUSTRIA. Das Interview führte Michael Ternai.

Mo, 08.02.2016 - 09:47

Nachdem sich Gitarrist CHRISTOPH JARMER im Mai 2015 von GARISH getrennt hatte, veröffentlichte er im Oktober das dritte Album seines Soloprojekts ESTEBANS. Mit Lucia Laggner sprach er unter anderem über Stille, reduzierte Besetzung und den Blick für das Wesentliche.

Mo, 25.01.2016 - 10:09

Das in Eisenstadt und Wien beheimatete HAYDN CHAMBER ENSEMBLE wurde 2013 als klassisches Klaviertrio von HANNES GRADWOHL gegründet. Der Grund dafür, mit dem Trio ein mica-Interview über Neue Musik zu führen, war nicht, dass der wesentliche künstlerische Schwerpunkt des Ensembles – seinem Namen verpflichtet – auf der Musik des Namenspatrons Joseph Haydn und seiner Zeitgenossen liegt. Der Grund war vielmehr der bemerkenswerte zweite Schwerpunkt, den das HAYDN CHAMBER ENSEMBLE setzt: Im seit 2014 gestalteten eigenen Kammermusikzyklus im Rahmen der HAYDN FESTSPIELE gelangt in jedem Konzert ein neues Werk zur Uraufführung. Heinz Rögl sprach mit dem Cellisten HANNES GRADWOHL und dem Pianisten LUCA MONTI. 

Mo, 11.01.2016 - 11:45

Allein schon die Entstehung dieses monumentalen und mit „Hunde der Einsamkeit – Dein Schatten der Abfall – Die Eros Kadaver Show“ betitelten FilmMusikPoems ist eine Geschichte für sich. Ganze sechs Jahre Arbeit steckte der Musiker, Autor und Regisseur PETER WAGNER in sein Megaprojekt, in dem er den Versuch unternahm, die unterschiedlichen Kunstformen Film, Musik und Literatur zu einem funktionieren Ganzen zu vereinigen. Der Burgenländer sprach mit Michael Ternai über die Anfänge des Projekts, die Intention, die sich hinter diesem verbirgt, und die großen Herausforderungen, denen er sich zu stellen hatte.

Di, 27.10.2015 - 09:37

HERBERT JANATA hat 54 Jahre lang die WORRIED MEN SKIFFLE GROUP betrieben, im August 2014 gab die Band ihr Abschiedskonzert. Wenige Monate später veröffentlichte er gemeinsam mit seinem Sohn, JA-PANIK-Schlagzeuger SEBASTIAN JANATA, als WORRIED MAN & WORRIED BOY eine CD mit dem Liedgut der SKIFFLE GROUP. Im mica-Interview mit Jürgen Plank erzählten die beiden, wie die Zusammenarbeit verlaufen war und wieso DER NINO AUS WIEN bei einem Lied mitgesungen hatte.

Mo, 19.10.2015 - 09:03

MIRA LU KOVACS ist Gründerin, Sängerin und Texterin von SCHMIEDS PULS. Das neue Album des Trios „I care a little less about everything now“ bietet sensible und fragile Singersongwriter-Kunst auf der Höhe der Zeit. MIRA LU KOVACS führte mit Markus Deisenberger ein Gespräch über die Stille als Geschenk und eine Biografie ohne Fakten.

Mo, 20.07.2015 - 08:57

Als „Tabasco Rock“ beschreibt das burgenländische Trio HOTSAWCE seine Musik, als raffiniert-scharfen Cocktail aus Post Punk, Grunge und Stoner Rock. Gut gebrüllt, denn: Michél Wimmer (voc, g), Michael Tischler (bg, voc) und Michael Weiss (dr, voc) liefern unbestreitbar ganz heiße Ware. Letzterer sprach über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Band. Von Martin Macho

Fr, 24.04.2015 - 10:21

„Groove“ ist so vielfältig definierbar wie man die Begriffe „Schmäh“ oder „Saudade“ mit Worten bestenfalls umschreiben  kann, aber das, was gemeint ist, wissen alle, die „es“ spüren durften und fortan davon infiziert sind.  „Groove“ ist auch das sympathische Hauptmerkmal der vier Männer, die hier unter dem Bandnamen Chilifish präsentiert werden mögen: Sobald  jenewelche nämlich loslegen, treten Symptome beim Zuhörenden auf, wie zwanghafte Lust zu tanzen oder mindestens „rhyhtmisches Stehen“ (Roland Kaisers „Dich zu lieben“ Fußchoreographie). Die unwiderstehlich energetische Schwingung erfasst Hüften und Rumpf, die zuvor „ruhigen Zuschauermassen“ mutieren zu einer Herde „Wackeldackel“. Von der ersten bis zur letzten Sekunde wird man getragen von Beats chili-gewürzt mit frechen oder unverschämt romantischen Texten. Das Geheimnis ihres Grooves beruht nicht nur auf dem  gleichen „Time“-holz und Musikempfinden, aus dem Konglomerat BassistIn und SchlagzeugerIn geschnitzt sein möchten. Nach Bass und Drumset sucht man hier nämlich vergebens.

Mo, 21.07.2014 - 12:19

Christian Bakanic ist ein vielbeschäftigter Mann. Mag sein Name auch eher nur den „Eingeweihten“ ein Begriff sein – die Projekte, an denen er sich das letzte Jahrzehnt hinweg beteiligt hat und die durch sein facettenreiches Akkordeonspiel wesentlich geprägt waren, sind auch außerhalb der jeweiligen Nischen bekannt: Ob Beefólk, Trio Infernal oder Folksmilch. In all diesen Ensembles, die sich durch eine jeweils unterschiedliche Gemengelage von Jazz, Klassik und Folklore auszeichnen, findet sich sein einprägsames und stilistisch vielseitiges Spiel. Selbiges lässt sich grob in folgende Stränge aufdröseln, die gemäß der jeweiligen Gewichtung stets präsent sind: die komplexe Spontaneität der Improvisation, die temperamentvolle Leidenschaft des Tango Nuevo, das disziplinierte Moment abendländischer Klassik und die vielschichtigen Traditionen europäischer Volksmusik.

Mi, 25.06.2014 - 08:05

Vom 3.bis 12. Juli findet im burgenländischen Lockenhaus das 33. Kammermusikfest statt, das der Cellist Nicolas Altstaedt als Nachfolger von Gidon Kremer bereits zum dritten Mal leiten wird. Der vielseitige deutsch-französische Cellist gehörte zu den zu den letzten Schülern Boris Pergamenschikows. Sein künstlerischer Bogen spannt sich von der historischen Aufführungspraxis über das klassische Cello-Repertoire bis zur Auftragsvergabe und Uraufführung von Werken der Neuen Musik. Erst kürzlich beeindruckte Nicolas Altstaedt bei den Wiener Festwochen im Konzerthaus mit einer Aufführung des Duetts für Violoncello und Klavier von Galina Ustwolskaja. Heinz Rögl führte mit ihm in einem Café in der Wiener Innenstadt ein Gespräch zum Programm des Festivals, das heuer unter dem Motto „Fiction“ steht.