Musikmagazin – burgenland

Mi, 12.11.2014 - 11:18

Die Austrian World Music Awards werden 2014 nach kurzer Pause wieder verliehen, um Weltmusik „made in Austria“ ins verdiente Rampenlicht zu rücken. Die Endauswahl wird am 13. Dezember im Wiener Porgy&Bess stattfinden. mica - music austria verlost für die Veranstaltung 2x2 Freikarten. Bei Interesse bitte eine Mail an office@musicaustria.at, Betreff: Austrian World Music Awards.

Fr, 07.11.2014 - 10:18

Am 13. November treten die österreichischen Bands DUST COVERED CARPET, FAREWELL DEAR GHOST, HELLA COMET und das DJ-Duo POLA RIOT im kroatischen Zagreb auf. Im Rahmen der neuesten Veranstaltung der internationalen Reihe „Austrian Heartbeats“ werden darüber hinaus Vertreter der österreichischen und kroatischen Musikbranche bei einer Podiumsdiskussion und einem Networking-Empfang aufeinandertreffen.

Do, 30.10.2014 - 16:03

Europa braucht eine neue, vereinende und identitätsstiftende Metropole, eine exemplarische Weltstadt, die der Wissenschaft, der Bildung, der Kunst und dem Sport gewidmet ist. Die Stadt heißt urbo kune (auf Esperanto „gemeinsame Stadt“), und ihr Gründungsakt ist eine Abfolge musiktheatralischer Aufführungen an unterschiedlichen Spielorten. Als geistiger Mittelpunkt Europas wird urbo kune aus einem einzigartigen Werkstoff errichtet, aus der Musik unserer Zeit.

Fr, 10.10.2014 - 09:54

MusikerInnen, Bands und Ensembles aller musikalischen Gattungen sind eingeladen, sich für die renommierte und im Mai des kommenden Jahres stattfindende Bucharest International JAZZ Competition zu bewerben.

So, 28.09.2014 - 10:27

Das 12 POINTS Festival bietet alljährlich zwölf ausgewählten Nachwuchs-Jazz-Acts aus ebenso vielen europäischen Ländern die Gelegenheit, sich einem internationalen Publikum bestehend aus VeranstalterInnen und Vertretern der Jazz- und Medienbranche zu präsentieren. Das viertägige Showcase-Festival, das im April 2015 in Dublin über die Bühne gehen wird, lädt auch Bands, MusikerInnen und Ensembles aus Österreich ein, sich für einen Auftritt zu bewerben.

Fr, 19.09.2014 - 10:31

Ganz im Zeichen der absoluten musikalischen Offenheit steht das vom 26. bis 28. September im kleinen beschaulichen burgenländischen Örtchen Heiligenkreuz stattfindende Festival CHILLI JAZZ. Seit Jahren nun schon ein Fixtermin für alle ausgewiesenen Liebhaber der avantgardistischen und innovativen Musik- und Klangversuche bietet der dreitägige Veranstaltungsreigen auch heuer allerlei Ungewöhnliches, Schräges, Futuristisches und musikalisch Grenzgängerisches.

Di, 09.09.2014 - 08:56

Eines der Sonderprojekte anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Porgy & Bess 2013 war der von BAWAG P.S.K. und Porgy & Bess gemeinsam initiierte "Next Generation Jazz Award", der am 18.Juni 2013 erstmals an junge Jazz-MusikerInnen in ganz Österreich verliehen wurde (gewonnen hat die Band Chuffdrone).

Di, 19.08.2014 - 12:40

Das multidisziplinäre Festival "Reheat 2014“, das heuer am 23. August stattfinden wird, hat dieses Jahr das Wort "SEHR" ohne Adjektiv, Adverb oder Verb, also ohne Kontext zum Ausgangspunkt künstlerischer Auseinandersetzung ausgerufen. Es steht also kein bestimmtes Thema im Mittelpunkt, sondern vielmehr die Aufforderung an die KünstlerInnen, in ihren Projekten in alle Richtungen hin zu übertreiben und zum Extremen hinzudenken.

Mi, 16.07.2014 - 09:47

Am 8. und 9. August pilgern auch heuer massenhaft motivierte Besucher ins burgenländische Dörfchen Bildein, um zu rocken bis die Äpfel von den Bäumen fliegen. Denn das erfolgreiche Picture On Festival geht in die 15. Runde und sichert sich wieder mal den Platz des Festival-Highlights im südostösterreichischem Raum.

Mo, 14.07.2014 - 09:00

Inzwischen ein aus dem Festivalkalender nicht mehr wegzudenkender Fixpunkt des burgenländischen Musiksommers erlebt heuer seine 35. Auflage. Die vom 17. bis zum 20. Juli in Nickelsdorf stattfindenden Konfrontationen laden einmal mehr die Liebhaber der anspruchsvollen und experimentellen Klänge ein, gemeinsam mit den KünstlerInnen und Bands aus dem In- und Ausland die weite und facettenreiche Welt des Jazz zu bewandern. Wie gewohnt zeigt sich das viertägige Programm von einer musikalisch abwechslungsreichen Seite. Doch anders als in den letzten Jahren werden es nicht  die großen und etablierten Namen der Avantgarde sein, die den Ton angeben. Dieses Mal soll bewusst bislang noch weniger bekannten MusikerInnen die Bühne geboten werden, was auch ganz dem Geist der Veranstaltung, immer etwas Neues und Gewagtes zu probieren, entspricht.